Erschienen: 30.04.2016 Abbildung von Pawlik | Von Atlantis bis Zamonien, von Menippos bis Moers | 1. Auflage | 2016 | 854 | beck-shop.de

Pawlik

Von Atlantis bis Zamonien, von Menippos bis Moers

Die Zamonien-Romane Walter Moers‘ im Kontext der menippeischen Satire

lieferbar, ca. 10 Tage

Buch. Softcover

2016

502 S.

Königshausen & Neumann. ISBN 978-3-8260-5899-8

Format (B x L): 15,5 x 23,5 cm

Das Werk ist Teil der Reihe: Epistemata Literaturwissenschaft; 854

Produktbeschreibung

„Meine Vorbilder und Quellen sind meistens wesentlich älter als die, die mir vorgeworfen werden. Ich stehle nur von den besten.“ Dieser Kommentar, mit dem sich der Autor und Zeichner Walter Moers 2004 in einem Interview mit der Frankfurter Allgemeinen Zeitung zu der visuellen Ausrichtung seines Werks äußert, lässt sich ohne Weiteres auch auf die sechs Bände seiner Zamonien-Reihe übertragen. Diese sogenannten Zamonien-Romane, ,Die 13½ Leben des Käpt’n Blaubär’ (1999), ,Ensel und Krete’ (2000), ,Rumo & Die Wunder im Dunkeln’ (2003), ,Die Stadt der Träumenden Bücher’ (2004), ,Der Schrecksenmeister’ (2007) und ,Das Labyrinth der Träumenden Bücher’ (2011), werden in den wenigen bisher erschienen Forschungsaufsätzen mit Vorliebe als Fantasy-Literatur klassifiziert, die sich originellerweise allen Gesetzen des Genres widersetze.
Die vorliegende Arbeit zeigt dagegen auf, dass sich Walter Moers mit seinen Werken zuallererst an einer lange von der Forschung vernachlässigten Tradition satirischen Schreibens orientiert. Dabei spannt die Untersuchung einen Bogen, der von den lehrreichen platonischen Mythen bis zu den erkenntnisfördernden Zamonien-Erzählungen reicht, der in der Antike bei dem Begründer der Prosasatire Menippos von Gadara ansetzt und sich bis zum Gegenwartsautoren Walter Moers erstreckt.

Autoren

  • Rezensionen

    Dieses Set enthält folgende Produkte:
      Auch in folgendem Set erhältlich:
      • nach oben

        Ihre Daten werden geladen ...