Erschienen: 19.09.2013 Abbildung von Paulin | Sein und Streit | 2013

Paulin

Sein und Streit

Heinrich Rombach, René Girard und das Spiel unseres Begehrens

lieferbar (3-5 Tage)

2013. Buch. 512 S. Softcover

Karl Alber Verlag. ISBN 978-3-495-48615-3

Format (B x L): 13,9 x 21,4 cm

Gewicht: 702 g

Produktbeschreibung

Ontologie, oder aber ihre postmoderne Dekonstruktion, gilt immer noch als Heilmittel für die Konflikte der Menschheit. Der richtige Blick auf die Wirklichkeit, so die Hoffnung, würde Herrschaftsansprüche desavouieren und Einzelnen und Gruppen ein friedlich-schiedliches Auskommen ermöglichen. Erweisen sich aber nicht vielmehr umgekehrt unsere ontologischen Konzepte gerade durch unsere Konflikte, das »Sein« mithin durch den »Streit« geprägt? Paulin untersucht dies am Beispiel der Strukturontologie Heinrich Rombachs. Diese wird vor dem Hintergrund jener Gesetzmäßigkeiten durchleuchtet, die René Girard für das menschlichen Begehrens und das daraus resultierende kollektive Verhalten aufgezeigt hat.

Gesamtwerk

Die 8. Auflage ist wieder auf sechs Bände angelegt. Darin finden sich übersichtlich und in systematischer Gliederung Vertragsmuster aus der Feder erfahrener Experten. Jedem dieser Muster folgen Anmerkungen, mit denen der dem Vertragsentwurf zu Grunde liegende Sachverhalt und die Gründe für die Wahl des spezifischen Formulars erläutert werden.

Autoren

  • Dieses Set enthält folgende Produkte:
      Auch in folgendem Set erhältlich:
      • nach oben

        Ihre Daten werden geladen ...