Detailsuche
Zurück zur Trefferliste

Ossola-Haring

Vererbung von GmbH-Anteilen

Optimale Unterstützung beim Verschenken oder Vererben von GmbH-Anteilen
Handbuch 
2019. Buch. 98 S. Softcover
HDS-Verlag ISBN 978-3-95554-430-0
Format (B x L): 17 x 24 cm
Vorbereitung einer Unternehmensübertragung mittels Share-Deal

Eine GmbH als juristische Person bleibt unabhängig von ihren Gesellschaftern bestehen. Deshalb tangiert auch der Tod eines GmbH-Gesellschafters den Bestand der Gesellschaft genau so wenig wie den Bestand des Geschäftsanteils.

Die Anteile gehen, wenn der Gesellschafter verstirbt, entweder durch die gesetzliche oder durch die gewillkürte Erbfolge, also mittels Testament oder Erbvertrag, auf den oder die Erben über.

Denn die Anteile an einer GmbH sind vererblich (§ 15 Abs. 1 GmbHG).

Dieses Recht hat kann nicht ausgeschlossen oder beschränkt werden. Allerdings kann die GmbH-Satzung Verfügungs- oder Eintrittsbeschränkungen vorsehen. Es ist deshalb wichtig, sich vor dem Aufsetzen eines Testaments oder einer Schenkung ein genaues Bild über die Inhalte des GmbH-Gesellschaftsvertrags zu verschaffen. Werden Regelungen nicht verstanden oder sind sie missverständlich formuliert, sind Experten gefragt, was – je nach Standpunkt und Interessenslage – zu tun ist.

Denn mit der Schenkung oder beim Tod eines GmbH-Gesellschafters geht der Anteil also mit allen Rechten und Pflichten auf den oder die Erben über. Nur höchstpersönliche Rechte des Anteilsinhabers, also solche, die mit seiner Person verbunden sind, wie z.B. das Recht auf lebenslange Geschäftsführung, gehen nicht mit dem Anteil auf die Erben über.

Dieses Buch gibt einen ausführlichen Überblick über die rechtlichen Voraussetzungen und Konsequenzen eines unentgeltlichen oder teilentgeltlichen Share-Deals und stellt auch dessen erbschaftsteuerlichen Konsequenzen dar.


Zielgruppe: 
Steuerberater, Wirtschaftsprüfer, Rechtsanwälte, Fachanwälte für Steuerrecht, Finanzverwaltung.
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei
39,90 €
inkl. MwSt.
Webcode: beck-shop.de/cfljwz