Detailsuche

Olechowski

Fünfzig Jahre Staatsvertrag und Neutralität

Tagungsband zum Symposion der Wiener Rechtsgeschichtlichen Gesellschaft
2006. Buch. 168 S. Softcover
Facultas ISBN 978-3-85114-948-7
Format (B x L): 14,5 x 20,5 cm
Aus Anlass des fünfzigjährigen Jubiläums der Unterzeichnung des Staatsvertrages und der Erklärung der Immerwährenden Neutralität hat die Wiener Rechtsgeschichtliche Gesellschaft ein Symposium organisiert, auf dem (Rechts-)HistorikerInnen und JuristInnen diese für die jüngere Rechtsgeschichte unseres Landes zentralen Ereignisse eingehend untersuchten.

Die Autoren und ihre Beiträge:

- Gerhard Hafner, Zum Begriff der "Immer währenden Neutralität" 1955 und heute
- Felix Schneider, Der Kalte Krieg und Österreich 1945-1955
- Gerald Stourzh, Die Entstehungsgeschichte des österreichischen Neutralitätsgesetzes
- Ilse Reiter-Zatloukal, Der Staatsvertrag und die nationalen Minderheiten
- Franz Stefan Meissel, Staatsvertrag und Wiedergutmachung
- Gerhard Muzak, Die Obsoleterklärung 1990 und die Bedeutung des Staatsvertrages heute
Versandkostenfrei
lieferbar (3-5 Tage)
18,50 €
inkl. MwSt.
Webcode: beck-shop.de/bicgn