Detailsuche

Ohler

Kinder und Jugendliche in friedloser Zeit

Aus deutscher Geschichte in den Jahren 1939 bis 1949
2010. Buch. 362 S. Hardcover
Aschendorff ISBN 978-3-402-12831-2
Millionen von Kindern haben in den Jahren 1939 bis 1949 unvorstellbare Schrecken erlebt, wenn nicht grauenvollen Tod erlitten. Noch im selben Jahrzehnt haben sich Heranwachsende zuversichtlich am Aufbau beteiligt; erwachsen geworden, haben sie schon bald das Leben Deutschlands bestimmt.
Im Mittelpunkt der Untersuchung stehen die zwischen 1930 und 1945 Geborenen. Wie sah ihr Alltag aus? Welche Bedeutung hatten Familie, Schule und Freizeit, ‚Dienste‘ in der Staatsjugend, Bombenangriffe, Kinderlandverschickung und Evakuierung, Verlust von Angehörigen und Gesundheit, von Wohnung und Heimat? Wie kamen sie zurecht, in West und Ost, mit der Niederlage und, nach dem Krieg, mit Mängeln, dem Leben unter fremder Besatzung und Anfängen einer Normalisierung? Gezeigt wird, wie Eltern ihre Kinder – vom Säugling bis zum Flakhelfer – durchgebracht haben, wie Jungen und Mädchen betreut und indoktriniert wurden. Schlagartig mußten sie erwachsen werden, wenn sie in harten Anforderungen plötzlich auf sich allein gestellt waren.
Politische, wirtschaftliche und gesellschaftliche Gegebenheiten werden aus der Perspektive von Kindern und Jugendlichen geschildert, die nur diese Welt erlebt hatten. Doch selbst unter Zwängen von Staat und Partei haben sich jugendlicher Eigenwille und kindlicher Lebensmut immer wieder durchgesetzt.
Versandkostenfrei
lieferbar (3-5 Tage)
19,80 €
inkl. MwSt.
Webcode: beck-shop.de/bnrdr