Erschienen: 18.01.2005 Abbildung von Österreichisches Ost- und Südosteuropa-Institut / Wolf / Jordan / Kahl / Förster / Partl | Atlas Ost- und Südosteuropa | 2005

Österreichisches Ost- und Südosteuropa-Institut / Wolf / Jordan / Kahl / Förster / Partl

Atlas Ost- und Südosteuropa

Entwicklung der ethnischen Struktur des Banats 1890 - 1992. (Bevölkerung: Ungarn/Rumänien/Jugoslawien). 1 Begleittext und 4 farbige Karten 73 x 60 cm. Datenstand der Karten: Teil A: 1890; Teil B: 1930/31; Teil C: 1949/53/56; Teil D: 1990/91/92

lieferbar, ca. 10 Tage

2005. Buch. 470 S. Softcover

Borntraeger. ISBN 978-3-443-28519-7

Format (B x L): 21 x 30 cm

Produktbeschreibung

Die vierteilige Kartenserie im Maßstab 1:400.000 stellt die Entwicklung der ethnischen Struktur des Banats vom späten 19. Jahrhundert bis in die Zeit nach der politischen Wende dar. Die Kartenserie entstand in Kooperation mit dem Institut für donauschwäbische Geschichte und Landeskunde in Tübingen Die heute unter drei Staaten (Rumänien, Serbien und Montenegro, Ungarn) aufgeteilte Kulturregion Banat wurde nach den Verwüstungen der Türkenkriege von der österreichischen Verwaltung im 18. und 19. Jahrhundert multiethnisch kolonisiert. Neben Serben, Ungarn und Rumänen wurden v.a. auch Deutsche aus dem übervölkerten Württemberg, Slowaken, Bulgaren, Ruthenen und Tschechen angesiedelt.

Die ethnische Mischstruktur erhielt sich bis heute, obwohl sich im Laufe der Zeit die Proportionen wesentlich verschoben; so u.a. durch die intensive Magyarisierung gegen Ende des 19. Jahrhunderts und bis zum Ersten Weltkrieg, die Assimilation vieler Angehöriger ethnischer Minderheiten an die jeweiligen Staatsnationen nach der staatlichen Aufteilung der Region nach dem Ersten Weltkrieg und durch den zahlenmäßigen Rückgang der Deutschen sowie die Vernichtung der Juden nach dem bzw. im Zweiten Weltkrieg, schließlich noch durch die starke Urbanisierung und Industrialisierung in der kommunistischen Ära, die besonders im rumänischen Teil mit der Zuwanderung aus anderen Landesteilen verbunden war. Diese besonders interessante multikulturelle Situation ist in ihrer historischen Entwicklung bisher noch nicht in größeren Maßstäben und nach Siedlungen kartographisch erfasst und entsprechend detailliert beschrieben worden.

Gesamtwerk

Die 8. Auflage ist wieder auf sechs Bände angelegt. Darin finden sich übersichtlich und in systematischer Gliederung Vertragsmuster aus der Feder erfahrener Experten. Jedem dieser Muster folgen Anmerkungen, mit denen der dem Vertragsentwurf zu Grunde liegende Sachverhalt und die Gründe für die Wahl des spezifischen Formulars erläutert werden.

Autoren

  • Dieses Set enthält folgende Produkte:
      Auch in folgendem Set erhältlich:
      • nach oben

        Ihre Daten werden geladen ...