Erschienen: 19.01.2011 Abbildung von Oesterhelt | Perspektive und Totaleindruck | 1. Aufl. 2011 | 2011

Oesterhelt

Perspektive und Totaleindruck

Höhepunkt und Ende der Multiperspektivität in Christoph Martin Wielands Aristipp und Clemens Brentanos Godwi

lieferbar (3-5 Tage)

1. Aufl. 2011 2011. Buch. 439 S. Softcover

Wilhelm Fink. ISBN 978-3-7705-4851-4

Gewicht: 740 g

Produktbeschreibung

Im heutigen Sprachgebrauch ist die »Perspektive« allgegenwärtig. Das ist eine relativ junge Erscheinung. Zunächst Fachbegriff in Optik und Malerei, entfaltet die Perspektive ihre metaphorische Bedeutung erst im Laufe des 18. Jahrhunderts. Die Literatur hat wesentlichen Anteil daran.

Wielands letzter großer Roman »Aristipp« und Brentanos erster und einziger Roman »Godwi« spielen deren metaphorische Ausprägungen als Standpunkt im Gespräch, als Standpunkt des Geschichtsschreibers und als Standpunkt des Kunstbetrachters thematisch und als literarisches Verfahren durch. Die literarische Multiperspektivität findet im spätaufklärerischen Roman einen letzten glanzvollen Höhepunkt, um von der neuen Generation endgültig verabschiedet und durch das Konzept des »Totaleindrucks« ersetzt zu werden.

Gesamtwerk

Die 8. Auflage ist wieder auf sechs Bände angelegt. Darin finden sich übersichtlich und in systematischer Gliederung Vertragsmuster aus der Feder erfahrener Experten. Jedem dieser Muster folgen Anmerkungen, mit denen der dem Vertragsentwurf zu Grunde liegende Sachverhalt und die Gründe für die Wahl des spezifischen Formulars erläutert werden.

Autoren

  • Dieses Set enthält folgende Produkte:
      Auch in folgendem Set erhältlich:
      • nach oben

        Ihre Daten werden geladen ...