Detailsuche

Oesterdiekhoff

Kulturelle Bedingungen kognitiver Entwicklung

Der strukturgenetische Ansatz in der Soziologie
Erstausgabe 1997. Buch. 325 S. Softcover
Suhrkamp ISBN 978-3-518-28883-2
Format (B x L): 10,9 x 17,6 cm
Gewicht: 190 g
Das Werk ist Teil der Reihe:
Kulturelle Bedingungen kognitiver Entwicklung erarbeitet die Bedeutung der genetischen Epistemologie Jean Piagets und der Kulturwissenschaft Ernst Cassirers für die soziologische Theorie. Das Werk zeigt die Sackgasse der bisherigen soziologischen Piaget-Rezeption, welche die Entwicklungspsychologie im engeren Sinne, nicht aber die transkulturelle Psychologie Piagets diskutiert. Erst diese ist jedoch unmittelbar relevant für Theorien des sozialen Wandels, für Modernisierungs- und Evolutionstheorien, für Sozialisations- und Bildungstheorien, für die kulturvergleichende Forschung und für die Rekonstruktion soziologischer Klassiker. Im Anschluß an Luria, Dasen und Hallpike analysier Georg W. Oesterdiekhoff die Resultate der transkulturellen Psychologie. Er weist im einzelnen auf, in welcher Form die Wechselwirkungsverhältnisse zwischen Kultur und Kognition, Institutionen und Denkformen soziologisch greifbar und interpretierbar sind.
Versandkostenfrei
lieferbar (3-5 Tage)
11,99 €
inkl. MwSt.
Webcode: beck-shop.de/scgpq