Erschienen: 28.02.2014 Abbildung von Ney-Hellmuth | Der Fall Anneliese Michel | 2014 | Kirche, Justiz, Presse

Ney-Hellmuth

Der Fall Anneliese Michel

Kirche, Justiz, Presse

lieferbar (3-5 Tage)

2014. Buch. 300 S. Softcover

Königshausen & Neumann. ISBN 978-3-8260-5230-9

Format (B x L): 15,5 x 23,5 cm

Gewicht: 790 g

Produktbeschreibung

Der Exorzismus von Klingenberg ist auch heute, mehr als 30 Jahre nach dem Tod der Studentin Anneliese Michel, in der Öffentlichkeit erstaunlich präsent. Es entstanden Kinofilme, die sich erklärtermaßen an den damaligen Ereignissen orientieren, Beauftragungen von Exorzisten machen Schlagzeilen, wobei immer wieder in diesen Zusammenhängen der „Fall Anneliese Michel“ erwähnt wird. Im vorliegenden Buch wurden jetzt die damaligen Geschehnisse im Rahmen einer geschichtswissenschaftlichen Dissertation anhand zum Teil neuer Quellen untersucht. Neben der Schilderung der Ereignisse vom Exorzismusbeginn (1975) bis zum Prozess am Landgericht Aschaffenburg (1978), der Reaktionen von Kirche und Justiz sowie einer Analyse von Schlagzeilen, Kommentaren und abgebildeter Lesermeinungen regionaler und überregionaler Presseorgane erfolgt eine Einordnung in zeit- und kirchengeschichtliche Zusammenhänge. Die Erschütterungen innerhalb der katholischen Kirche durch Umsetzung von Reformen des Zweiten Vatikanischen Konzils und demokratische Tendenzen, die sich an der Aufbruchstimung der „’68er“ orientierten, bildeten zudem den Rahmen für eine Instrumentalisierung der „Botschaften“ der Anneliese Michel und deren Vertrieb in konservativ-traditionalistisch katholischen Kreisen.

Autoren

  • Dieses Set enthält folgende Produkte:
      Auch in folgendem Set erhältlich:
      • nach oben

        Ihre Daten werden geladen ...