Erschienen: 20.06.2018 Abbildung von Mutzek | Die Kompetenzen des Schuldners im eröffneten Eigenverwaltungsverfahren | 1. Auflage | 2018 | beck-shop.de

Mutzek

Die Kompetenzen des Schuldners im eröffneten Eigenverwaltungsverfahren

Eine Analyse der Anwendbarkeit der Vermögensverwaltertheorien auf den eigenverwaltenden Schuldner

lieferbar, ca. 10 Tage

39,90 €

Preisangaben inkl. MwSt. Abhängig von der Lieferadresse kann die MwSt. an der Kasse variieren. Weitere Informationen

Buch. Softcover

1. Auflage 2018. 2018

191 S.

Gardez! Verlag. ISBN 978-3-89796-285-9

Format (B x L): 13.9 x 21.1 cm

Gewicht: 255 g

Produktbeschreibung

Wie einst im Schrifttum darum gestritten wurde, in welche Rechtsinstitute der Insolvenzverwalter einzuordnen ist, wird nun seit Einführung der Eigenverwaltung die gleiche Frage für den eigenverwaltenden Schuldner diskutiert. Diese dogmatische Grundlage ist bedeutsam u. a. für die Bestimmung der Kompetenzen des Schuldners, den Umfang des Insolvenzbeschlags und die Haftung des eigenverwaltenden Schuldners. Martin Mutzeks Arbeit beschäftigt sich mit der analogen Anwendung der bekannten Vermögensverwaltertheorien (Vertretungs-, Organ-, Amtstheorie u. Ä.) sowie der bei der Eigenverwaltung exklusiven Privatautonomietheorie auf den eigenverwaltenden Schuldner im eröffneten Eigenverwaltungsverfahren. Der Autor setzt sich mit den verschiedenen Möglichkeiten des Grundverständnisses der Eigenverwaltung auseinander und erörtert anhand materiell-rechtlichen und prozessualen Problemen, welches Verständnis den Umgang mit der Eigenverwaltung zu vereinfachen mag.

Top-Produkte dieser Kategorie

Unsere Empfehlungen für Sie

Ihre zuletzt angesehenen Produkte

Autoren

  • Rezensionen

    Dieses Set enthält folgende Produkte:
      Auch in folgendem Set erhältlich:
      • nach oben

        Ihre Daten werden geladen ...