Schnell & portofrei.
Alle Medien. Alle Verlage.

Detailsuche
Ankündigung

Münchener Kommentar zum Handelsgesetzbuch: HGB
Band 6: Bankvertragsrecht

Recht des Zahlungsverkehrs, Emissionsgeschäft, Anlageberatung, Effektengeschäft, Depotgeschäft, Ottawa Übereinkommen über Internationales Factoring
Jetzt vorbestellen!
Kommentar 
4. Auflage 2019. Buch. Rund 2100 S. Hardcover (In Leinen)
C.H.BECK ISBN 978-3-406-67706-9
Format (B x L): 16,0 x 24,0 cm
  • "(...) Das Werk ist sehr lesbar geschrieben. Der Kommentierung zu den einzelnen Zahlungsarten und zu den weiteren Feldern des Bankvertragsrechts wird zunächst ein Schrifttumsverzeichnis, das eine weitere Recherche ermöglicht, vorangestellt. Dann folgt eine Gliederungsübersicht, die die Übersichtlichkeit erhöht. Das Stichwortverzeichnis, das sich naturgemäß nur auf die in Band 6 enthaltenen Kommentierungen zu den Zahlungsarten und den weiteren Feldern des Bankvertragsrechts beschränkt, ist mustergültig. Der Käufer erhält mit dem Werk einen weiteren Band eines umfangreichen praxis- und wissenschaftsorientierten Kommentars, der keine Fragen zu den kommentierten Bereichen unbeantwortet lässt. Er spricht damit sowohl die Praxis als auch Forschung und Lehre an und wird für diesen Personenkreis ein unverzicht-1 bares Arbeitsmittel sein."
    Prof. Dr. Peter Ries, in: Der Deutsche Rechtspfleger 07/2015, zur 3. Auflage 2014


  • "(...) Die Erörterung des Bankvertragsrechts in der 3. Auflage des Münchener Kommentars zum HGB stellt eine durchgängig gelungene Darlegung wichtiger Bereiche des Bankrechtes handlich in einem Band dar. Mit der erweiterten 3. Auflage hat das Werk seinen eigenständigen Platz neben dem monumentalen 6-bändigen Loseblattwerk „Bankrecht und Bankpraxis" und dem 2-bändigen Standardwerk des „Bankrechts-Handbuchs" gefunden."
    RA Prof. Dr. Frank A. Schäfer, Düsseldorf, in: WM 41/2014, zur 3. Auflage 2014
  • "(...) Er spricht damit sowohl die Praxis als auch Forschung und Lehre an und wird für diesen Personenkreis ein unverzichtbares Arbeitsmittel sein."
    Prof. Dr. Peter Ries, in: Der Deutsche Rechtspfleger 06/2015, zur 3. Auflage 2014


  • "Der Münchener Kommentar zum Handelsgesetzbuch in seiner nun 3. Auflage überzeugt nach wie vor in seiner Qualität und ist für die Praxisanwendung der Gesetze ein Zugewinn.

    Nicht nur vollständig überarbeitet, sondern auch redaktionell neu geordnet, schafft das aktuelle Werk nach der Umstellung im Zahlungsverkehr auf das sog. SEPA Verfahren und andere bankvertragsrechtliche Regelungen unter der Leitung des Redakteurs des Bandes, Herr Prof. Dr. Walther Hadding, einen einheitlichen Überblick über die nunmehr benutzergerecht zusammengefassten bankenrechtlichen und monetären Kommentarteile.

    So behandelt der 6. Band insbesondere das Bankvertragsrecht, Emmissionsgeschäft, Effektengeschäft, Depotgeschäft und das Factoringeinkommen, die in der Neuauflage behandelt werden.

    Die Normen der §§ 675c – 676c BGB zu den Zahlungsdiensten sowie das Zahlungsdiensteaufsichtsgesetz (ZAG) werden in diesem Werk auf insgesamt 1179 Seiten ausführlich behandelt. Die Sachbearbeiter Prof. Dr. Walther Hadding, Dr. Franz Häuser und Dr. Lutz Haertlein erläutern zum Recht des Zahlungsverkehrs alle wichtigen Gebiete wie Giroverhältnis, Überweisungsverkehr, Lastschriftverkehr, Scheckverkehr, Bankkartenverfahren, Reisescheck, Zahlung mittels Kreditkarte, Dokumenteninkasso im Internationalen Handel, Inkassogeschäft und die Bankengarantie. Die Ausführungen der vorgenannten Autoren sind umfassend, informativ und prägnant.

    Neu im Band 6 hinzugekommen sind die Ausführungen von Dr. Bernd Singhof zum Emmissionsgeschäft und von Dr. Gerd Nobbe und Dr. Kai Zahrte zur Anlageberatung.

    Das Effektengeschäft wird von Dr. Jens Ekkenga besprochen und ebenso gründlich erläutert wie auch das Depotgeschäft von Dr. Dorothee Einsele und das Ottawa Übereinkommen über Internationales Factoring von Dr. Ulrich Brink und Dr. Franco Ferrari.

    Den Kommentierungen ist zur schnellen Findung der entsprechenden Normen bzw. Themengebiet ein von Dr. Martina Schulz erstelltes Sachverzeichnis nachgeschaltet, welches dem Anwender einen schnellen und unkomplizierten Überblick über die jeweiligen Fundstellen des Werkes verschafft.

    Die Erläuterungen befinden sich im Wesentlichen auf dem Stand März 2014, so dass ein aktuelles, wissenschaftlich erschlossenes und für die Rechtspraxis aufbereitetes Werk vorliegt, welches für die Praxisanwendung von Richtern, Rechtsanwälten, Unternehmen, Verbänden und Wissenschaftlern gedacht ist und in keiner juristischen Bibliothek fehlen sollte."
    Expertenstimme von Rechtsanwalt Maik Henkes, Friedrichsdorf, zur 3. Auflage

  • "(...) Der Käufer erhält mit dem Werk einen weiteren Band eines umfangreichen praxis- und wissenschaftsorientierten Kommentars, der keine Fragen zu den kommentierten Bereichen unbeantwortet lässt. Er spricht damit sowohl die Praxis als auch Forschung und Lehre an und wird für diesen Personenkreis ein unverzichtbares Arbeitsmittel sein."
    Prof. Dr. Peter Riet, in: Der Deutsche Rechtspfleger 06/2014, zur 3. Auflage 2014


  • "(...) Eine Einzelabnahme ist möglich. Damit liegt dann ein umfassendes und keine Fragen offen lassendes Werk für Anwälte, Unternehmen und Verbände vor."
    in: Recht der Wirtschaft 17/ 2008, zur 2. Auflage 2007

  • "(...) Als Fazit kann damit festgehalten werden, dass der Band sowohl aus Sicht des Wissenschaftlers als auch des praktischen Rechtsanwenders höchsten Ansprüchen gerecht wird. Er wird sich ohne Zweifel dauerhaft am Markt etablieren."
    Akademischer Rat Dr. Ulrich G. Schroeter, in: Neue Zeitschrift für Gesellschaftsrecht 19/ 2008, zur 2. Auflage 2007

  • "(...) Insgesamt kann die Kommentierung des CISG erneut überzeugen und stellt für den Praktiker eine lobenswerte Arbeitshilfe dar."
    Rechtsanwalt Dr. Tobias Eckardt, in: Internationales Handelsblatt, 02/ 2008, zur 2. Auflage 2007

  • "(...) Insgesamt also ein Band, der den hohen Erwartungen, die der juristische Markt an einen Münchner Kommentar stellen darf, in jeder Hinsicht gerecht wird. Ein Band auch, der Anlass gibt, über die nie mit letzter Richtigkeit zu entscheidende Frage nachzudenken, in welchem Rhythmus ein Kommentar überarbeitet werden sollte. Vor allem die Kommentierung des CISG lässt hier eigentlich nur wünschen, dass bis zu einer Neuauflage oder einer Aktualisierung dieses besonders dynamischen Teils nicht zu viele Jahre ins Land gehen mögen."
    Professor Dr. Thomas Rauscher, in: Neue Juristische Wochenschrift, Ausgabe 13/ 2008, zur 2. Auflage 2007

  • Expertenmeinung von RA Maik Henkes, Friedrichsdorf, zur 2. Auflage 2007: 
    "Die 2. Auflage des Münchener Kommentars zum HGB, insbesondere auch der Band 6 zu den §§ 373 – 406 HGB überzeugt in der gewohnten Qualität. Dem Herausgeber des Großkommentars, Karsten Schmidt, und der Bandredakteurin Barbara Grunewald ist mit der zweiten Auflage des 6. Bandes wieder einmal mehr ein qualitativ überzeugendes Werk gelungen.
    Auch Band 6 der 2. Auflage ist umfassend, erschöpfend und sowohl für den Rechtswissenschaftler als auch den Praktiker unumgängliche Fachliteratur. Die Neuausgabe baut auf der Erstaufgabe auf, berücksichtigt aber die aktuellen und bis dato erfolgte Rechtssprechung umfassend. Dank dem übersichtlichen Aufbau, welches sich in der Darstellung am Münchener Kommentar zum BGB orientiert, ist das Werk für den jeweiligen Nutzer überschaubar und unkompliziert zu handhaben.
    Der Kommentar erscheint, nach den Büchern des Handelsgesetzes gegliedert, in sieben Teilbänden, wobei die nunmehr erschienene Ausgabe, der Band 6, die §§ 373 – 406 HGB und das UN-Übereinkommen über Verträge über den internationalen Warenkauf (CISG), behandelt. Aufgebaut ist der aktuelle Band 6 in zwei Abschnitten über den „Handelskauf“ und das „Kommissionsgeschäft“, sowie das CISG.
    Der Abschnitt „Handelskauf § 373-382 HGB“ bearbeitet von Barbara Grunewald, behandelt ausführlich und umfassend die allgemeinen gesetzlichen Bestimmungen zum Handelskauf, wobei auch auf grenzüberschreitende Kaufverträge eingegangen wird. Einen besonderen Schwerpunkt bildet die Darstellung zu den Untersuchungs- und Rügepflichten (§ 377 HGB). Der zweite Abschnitt über die gesetzlichen Bestimmungen der §§ 383 – 406 BGB zum „Kommissionsgeschäft“, bearbeitet von Franz Häuser behandelt ebenso ausführlich die gesetzlichen Bestimmungen über das Kommissionsgeschäft. Beide Abschnitte arbeiten überzeugend und umfassend die im HGB normierten spezifischen Besonderheiten heraus.
    Das CISG, welches sich den beiden vorangegangenen Abschnitten anschließt, ist in vier Teilabschnitte mit jeweiligen Unterkapiteln gegliedert und praxisnah dargestellt. Teil I., bearbeitet von Christoph Benicke und Franco Ferrari, behandelt den Anwendungsbereich und die allgemeinen Bestimmungen der Art. 1-6 und Art. 7-13. Dem schließt sich Teil II, bearbeitet von Franco Ferrari, mit den Art.14-24 an, indem der Abschluss von Verträgen in der gebotenen Ausführlichkeit behandelt wird. Teil III, der übersichtlich in fünf Kapitel den „Warenkauf“ kommentiert, wurde von Christoph Benicke, Peter Mankowski, und Franco Ferrari bearbeitet. In Teil IV. sind die Schlussbestimmungen in den Art. 89-101 ausführlich behandelt. Sodann schließt sich ein für den Nutzer des Werkers übersichtliches Sachverzeichnis an.
    Mit der zweiten Auflage des Münchener Kommentars, Band 6, ist der Anwender sicher auf dem aktuellsten Stand der Rechtsprechung und der Gesetzgebung. Das Werk als „Die“ Kommentierung des HGB sollte als in keiner juristischen Bibliothek fehlen."

1 Kundenbewertung
Versandkostenfrei
aktuellster Stand
vorbestellbar, wir liefern bei Erscheinen

Erscheint vsl. im 4. Quartal 2018

ca. 269,00 €
inkl. MwSt.
Vorzugspreis bei Abnahme aller Bände ca. 249,00 € inkl. MwSt.
Bitte bestellen Sie hierfür über das Gesamtwerk
Webcode: beck-shop.de/bhtvio
Hinweis: Die 3. Auflage von Band 6 (978-3-406-61026-4) ist nicht mehr erhältlich.