Erschienen: 29.06.2020 Abbildung von Münch | Dialektik der Negativität – Dialektik der Hoffnung | 1. Auflage | 2020 | 194 | beck-shop.de

Münch

Dialektik der Negativität – Dialektik der Hoffnung

Johann B. Metz und Theodor W. Adorno im Gespräch über ein geschichtssensibles Subjektverständnis

lieferbar, ca. 10 Tage

75,00 €

Preisangaben inkl. MwSt. Abhängig von der Lieferadresse kann die MwSt. an der Kasse variieren. Weitere Informationen

Fachbuch

Buch. Hardcover

1. Auflage. 2020

384 S.

Verlag Herder. ISBN 978-3-451-38862-0

Format (B x L): 13,5 x 21,5 cm

Gewicht: 600 g

Das Werk ist Teil der Reihe: Freiburger theologische Studien; 194

Produktbeschreibung

Die Studie bringt mit Johann B. Metz und Theodor W. Adorno zwei Denker in ein fiktives Gespräch, die der Theologie bzw. Philosophie den Zeitindex 'nach Auschwitz' als conditio sine qua non ihres weiteren Selbstvollzugs eingeschrieben haben. Im Zentrum steht die Frage, wie eine leidsensible Rede vom Subjekt möglich wäre. Antworten scheinen dort auf, wo sich Adorno als Rezipient Walter Benjamins und kritischer Leser Kants in den Modus der Hoffnung vorwagt.

Top-Produkte dieser Kategorie

Unsere Empfehlungen für Sie

Ihre zuletzt angesehenen Produkte

Autoren

  • Rezensionen

    Dieses Set enthält folgende Produkte:
      Auch in folgendem Set erhältlich:
      • nach oben

        Ihre Daten werden geladen ...