Erschienen: 06.11.2018 Abbildung von Müller-Salzburg | Der Felsbau, Band 3 | 2018 | Tunnelbau

Müller-Salzburg

Der Felsbau, Band 3

Tunnelbau

z. Zt. nicht lieferbar, vorbestellbar

2018. Buch. xix, 948 S. Bibliographien. Hardcover

Springer Spektrum. ISBN 978-3-662-58197-1

Format (B x L): 15,5 x 23,5 cm

Gewicht: 1725 g

Produktbeschreibung

Ursprünglich als einbändiges Buch geplant, wurden aus dem Felsbau letztendlich 4 Bücher mit einer Entstehungszeit von über 30 Jahren. Seit vielen Jahren nicht mehr lieferbar, sind sie nun mit dieser inhaltlich unveränderten Ausgabe wieder verfügbar. Da sich die Felsbau-Bände mit der gründlichen Erkundung und Beschreibung des Werkstoffes Fels beschäftigen und mit zahlreichen Beispielen aus der felsmechanischen Praxis angereichert sind, ist der Nachdruck dieser zeitlosen Klassiker, trotz nachfolgender Forschungen und Entwicklungen, für alle Felsmechaniker ein Muss! Alle drei Bände des Felsbaus eignen sich sowohl für Ingenieure, als auch für Studierende der Felsmechanik. Band 3 Der 3. Band des Felsbaus führt in das Thema Felsbau unter Tage ein und befasst sich mit dem Tunnelbau. Dabei liegt der Fokus auf Stollen und Tunnel. Neben den Wechselbeziehungen zwischen Bergart, Bauvorgang und Konstruktion wird auf die zugrunde liegenden statischen Berechnungen und den Bauvorgang an sich im Detail eingegangen. Der Tunnelbau und -betrieb wird allumfassend erläutert - vom Bauentwurf und der Ausschreibung über die baugeologische und geomechanische Bauvorbereitung bis hin zur Ausbesserung schadhafter Tunnel. Der 3. Band erschien 1978 vor der Fertigstellung des 2. Bandes. Die Fortschritte auf dem Gebiete der theoretischen Felsmechanik sowie des praktischen Felsbaues ab den frühen 1960iger Jahren haben im Untertagebau zu völlig neuen Auffassungen und praktischen Methoden geführt. Zusammen mit seinem Kollegen Franz Pacher und dem bekannten Tunnelbauer Ladislaus von Rabcewicz entwickelte Leopold Müller in dieser Zeit eine neue Art Tunnel zu bauen, der sie den Namen „Neue Österreichische Tunnelbauweise“ gaben. Diese revolutionäre Art des Tunnelbaus führte zu großen Erfolgen und zu einem weltweiten Umdenken bei Bauherrn und Unternehmern. Die Autoren Professor Dr.-Ing., Dr. mont. h. c. Leopold Müller war 1962 der Gründer der Internationalen Gesellschaft für Felsmechanik und bis 1966 deren erster Präsident. Von 1965 bis 1977 war er Leiter der Abteilung Felsmechanik am Institut für Boden- und Felsmechanik der Universität Karlsruhe. 1966 gründete er die Österreichische Gesellschaft für Geomechanik und war deren erster Präsident. Neben seiner Tätigkeit als Hochschullehrer war er weltweit als Berater für zahlreiche Wasserkraftanlagen und Tunnelprojekte tätig. Er ist Träger zahlreicher nationaler und internationaler Auszeichnungen. 1985 wurde er zum Ehrenbürger der Stadt Salzburg ernannt, wo er 1988 verstarb. Der zweite Band der Reihe wurde 1992 unter Mitarbeit von Edwin Fecker in einem Teilband A „Gründungen und Wasserkraftanlagen“ und 1995 unter Mitarbeit weiterer ehemaliger Kollegen Müllers als Teilband B „Wasserkraftanlagen (2. Abschnitt)“ fertiggestellt.

Autoren

  • Dieses Set enthält folgende Produkte:
      Auch in folgendem Set erhältlich:
      • nach oben

        Ihre Daten werden geladen ...