Erschienen: 04.10.2012 Abbildung von Müller-Reichart / Petry / Kopitzki | Adäquanz und Konsistenz des Risikomanagements in Versicherungsunternehmen auf Basis aufsichtsrechtlicher Mindestanforderungen | 2012

Müller-Reichart / Petry / Kopitzki

Adäquanz und Konsistenz des Risikomanagements in Versicherungsunternehmen auf Basis aufsichtsrechtlicher Mindestanforderungen

vergriffen, kein Nachdruck

48,80 €

inkl. Mwst.

2012. Buch. 199 S. Softcover

Shaker Verlag. ISBN 978-3-8440-1350-4

Format (B x L): 14.9 x 21.1 cm

Gewicht: 273 g

Das Werk ist Teil der Reihe: Berichte aus der Betriebswirtschaft

Produktbeschreibung

Die anstehende Umsetzung des europäischen aufsichtsrechtlichen Versicherungs-- standards "Solvency II" nimmt aktuell bei den Versicherungsunternehmen einen sehr hohen Stellenwert ein. Neben der Messung von Risiken zur Ermittlung des erforderli-- chen Solvenzkapitals (Säule 1) sowie den Offenlegungs-- und Dokumentationsanforde-- rungen (Säule 3) ist ein Kernelement des neuen Aufsichtssystems die Etablierung einer umfassenden Risikomanagementorganisation (Säule 2). Durch die Veröffentlichung des Rundschreibens 3/2009 etablierte die Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht mit den Mindestanforderungen an das Risikomanagement von Versicherungsunternehmen (MaRisk (VA)) die bis dato umfassendsten normativen Risikovorgaben für die deutsche Versicherungswirtschaft. Im Rahmen von Solvency II ist es aufgrund fehlender Alternativen wahrscheinlich, dass die MaRisk (VA) die Grund-- lage für die Anforderung der Säule 2 bilden. Anlass für diese Publikation ist die fehlende Legaldefinition eines unter Berücksichti-- gung des Grundsatzes der Proportionalität "adäquaten" Risikomanagementsystems für Versicherungsunternehmen. Ziel dieser Ausarbeitung war die Identifikation zumindest einiger Ansatzpunkte, die ein angemessenes, quasi "risikoadäquates" Risikomanage-- mentsystem ausmachen. Zur Bestimmung oder Darlegung solcher Aspekte wurden da-- her nicht nur die geltenden Mindestanforderungen untersucht und interpretiert, son-- dern diese zusätzlich aus der Perspektive weiterer Marktteilnehmer wie der Versiche-- rungsaufsicht, Ratingagenturen, Wirtschaftsprüfern, Revisoren und Aktuaren betrachtet. Unter Berücksichtigung dieser Sichtweisen und der Untersuchung von Risikomanage-- mentsystemen anderer hochregulierter Industrien (Chemie--, Pharma-- sowie Luftfahrt-- branche) wurde in dieser Publikation eine zusammenfassende Darstellung eines adä-- quaten Risikomanagementsystems ausgearbeitet. Damit hat diese Veröffentlichung nicht den Charakter eines klassischen Lehrbuchs, das einen Gesamtüberblick über die wesentlichen Bestandteile und erforderlichen Prozessschritte zur Implementierung ei-- nes Risikomanagementsystems vermittelt, sondern bietet eine Sammlung punktueller und sehr konkreter Verbesserungsvorschläge aktuell praktizierter Risikomanagement-- prozesse der Versicherungswirtschaft, inspiriert durch Methoden und Prozesse ausge-- wählter Industriezweige.

Autoren

  • Dieses Set enthält folgende Produkte:
      Auch in folgendem Set erhältlich:
      • nach oben

        Ihre Daten werden geladen ...