Erschienen: 31.10.1979 Abbildung von Müller / Rathjens | Landscape Ecology/Landschaftsforschung und Ökologie | 1979 | Volume in Honour of Prof. Dr. ... | 16

Müller / Rathjens

Landscape Ecology/Landschaftsforschung und Ökologie

Volume in Honour of Prof. Dr. J. Schmithüsen/Festschrift zu Ehren von Prof. Dr. J. Schmithüsen

lieferbar, ca. 4 Wochen

ca. 85,55 €

inkl. Mwst.

1979. Buch. 230 S. Bibliographien. Hardcover

Springer. ISBN 9789061932178

Gewicht: 570 g

In englischer Sprache

Das Werk ist Teil der Reihe: Biogeographica; 16

Produktbeschreibung

Der Verfasser behandelt die Hauptaxiome der Lehre über die Vegetation, die ihre Kartierung und Einschätzung der dimensionalen Gesetzmässigkeiten der Pflanzen­ decke beinhaltet. Als Ausgangsaxiom wird folgendes anerkannt, dass die Pflanzengesellschaft ein offenes System nach L. van Bertallanffi darstellt. Damit lässt sich ihre dimensio­ nale und funktionelle Untersuchung vereinbaren. Als zweites Axiom dient die Darstellung über die Dimension der Vegetation. Es sind 4 Dimensionsarten zu unterscheiden: 1 - planetare, 2 - regionale, 3 - subre­ gionale, 4 - topologische. Es existieren als wichtige Grundsätze zwei in der Phytosphäre einwirkende Prinzipien: Homogenisierung und Differenzierung der Vegetation anzuerkennen. Damit ist die Einteilung der Pflanzengesellschaften in zwei Gruppen begründet: Phytozönomeren und Phytozönochoren. Der Darstellung über die Phytozönomeren liegt der Begriff vom gleichartigen natürlichen Vegetationsareal zu Grunde. Phytozönochoren sind ein Komplex von Phytozönomeren, die eine heterogene Integrität verschiedener Stufen (Mikrophy­ tozönochoren, Makrophytozönochoren, Distrikten, Bezirken, Regionen usw) bil­ den. Wichtig ist der Zusammenhang der beiden Existenzformen der Vegetation und ihre einheitliche Zweireihige Klassiflkation (Sotchava, 1972, 1978). Der nächste Grundsatz lautet: die Unterteilungen der Pflanzendecke bilden eine konsequente Hierarchie der Syntaxonen. Bei der Auffassung über die Hierar­ chie geht man von der Darstellung der Pflanzengesellschaft als System aus. Das hierarchische taxonometrische System der Phytozönosen ist nicht nur eine Rang­ tabelle, sondern auch eine Korrelation im Rahmen ihrer hierarchischen Aktivi­ tät.

Autoren

  • Dieses Set enthält folgende Produkte:
      Auch in folgendem Set erhältlich:
      • nach oben

        Ihre Daten werden geladen ...