Detailsuche

Müller

Ökonomische Zeitenwende

Globaler Systemwettkampf im 21. Jahrhundert - Was kommt nach dem Ende des Neoliberalismus?
1. Auflage 2012 2011. Taschenbuch. 315 S. Softcover
Metropolis ISBN 978-3-89518-889-3
Format (B x L): 13,5 x 20,8 cm
Die Menschheit hat sich in eine ökologische und ökonomische Sackgasse manövriert. Ein "weiter so" in den ökonomischen Strukturen des 20. Jahrhunderts ist nicht mehr möglich. Die im 21. Jahrhundert abzutragende ökonomische und ökologische Erblast aus dem letzten Jahrhundert ist gewaltig und dies aus mehreren Gründen:

Der konsumtive Lebensstil von einem Fünftel der Weltbevölkerung hat ausgereicht, das ökologische Gleichgewicht der Erde zu zerstören.

Der Neoliberalismus als dominante globale ökonomische Doktrin der letzten Jahrzehnte ist mit der globalen Finanzund Wirtschaftskrise von 2008 politisch und konzeptionell gescheitert.

Die schuldenbasierte Wachstumsstrategie vieler Industrieländer ist spätestens mit der Staatsschuldenkrise 2010/2011 zu einem Auslaufmodell geworden.

Die marktwirtschaftliche Verteilungseffizienz hat sich in den letzten 30 Jahren sowohl auf nationaler als auch globaler Ebene massiv verschlechtert.

Der Menschheit stehen drei praxiserprobte Marktwirtschaftsmodelle zur Verfügung, um die immensen ökonomischen und ökologischen Herausforderungen im 21. Jahrhundert zu meistern: Das primär an Kapitalinteressen orientierte Modell des US-Wirtschaftsliberalismus, das primär am Staatsinteresse orientierte chinesische Modell einer sozialistischen Marktwirtschaft sowie das eine Synthese aus Kapital- und Arbeitnehmerinteressen bildende europäische Modell der sozialen Marktwirschaft.

Dieses Jahrhundert wird durch den globalen Systemwettstreit zwischen diesen drei Modellen geprägt werden. Im Kern geht es dabei um den effizientesten Weg zum globalen ökologischen Gleichgewicht bei gleichzeitiger globaler Wohlstandsmehrung. Wie zukunftstauglich die drei Marktwirtschaftsmodelle sind und welches vermutlich als Sieger aus dem globalen Systemwettstreit hervorgehen wird, ist Gegenstand der Analyse in diesem Buch.
Versandkostenfrei
lieferbar (3-5 Tage)
29,80 €
inkl. MwSt.
Webcode: beck-shop.de/uxbel
Johannes Müller Professor für Volkswirtschaftslehre an der Fachhochschule Hannover. Zuvor arbeitete er 12 Jahre bei einer deutschen Privatbank. Zuerst als Analyst im Wertpapierbereich, später als Portfoliomanager und Bankdirektor im Investmentbereich.