Erschienen: 31.08.2005 Abbildung von Mueller-Goldingen | Studien zum antiken Drama | 2005 | 106

Mueller-Goldingen

Studien zum antiken Drama

lieferbar, ca. 10 Tage

2005. Buch. 222 S. Softcover

Olms. ISBN 978-3-487-12989-1

Format (B x L): 14,8 x 21 cm

Das Werk ist Teil der Reihe: Spudasmata; 106

Produktbeschreibung

Die vorliegenden Studien verfolgen mehrere Ziele. Zum einen geht es um die Geschichte des antiken Dramas von Aischylos bis in die Römische Kaiserzeit (Seneca). Anhand ausgewählter Beispiele werden Konstanten, aber auch signifikante Entwicklungen innerhalb dieser Geschichte aufgezeigt.

Zum anderen dienen diese Studien auch dazu, die theoretische Auseinandersetzung der Griechen und Römer mit dem Drama zu beleuchten. Sie lassen sich auch lesen als ein Diskurs über die griechisch-römische Theorienbildung. Theater haben die Griechen und Römer auch als einen Ort begriffen, an dem sich Politik mit anderen Mitteln betreiben ließ. Die Lokalisierung von Theater in der jeweiligen Gesellschaft und der sich sukzessive vollziehende Paradigmenwechsel werden in den Blick genommen. Das erste Kapitel Mythos-Drama-Realität soll in diesem Kontext die theoretische Basis für diesen Diskurs bilden.

Schließlich wird untersucht, wie das antike Drama in der Moderne (Jean-Paul Sartre, Les mouches) rezipiert worden ist.

Autoren

  • Dieses Set enthält folgende Produkte:
      Auch in folgendem Set erhältlich:
      • nach oben

        Ihre Daten werden geladen ...