Erschienen: 31.05.2004 Abbildung von Müller | Geld - Ansprüche - Schulden | 2004 | ... öfter mal ans Denken denke...

Müller

Geld - Ansprüche - Schulden

... öfter mal ans Denken denken!

lieferbar, ca. 10 Tage

2004. Buch , Buch. 64 S

Rita G. Fischer, Frankfurt/M.. ISBN 978-3-89950-064-6

Produktbeschreibung

Unser Universum ist ganz anders, als wir es wahrnehmen und denken. Diese These begründet der Autor mit Hilfe origineller Gedankenexperimente. Obwohl er dabei zunächst in der Spur Einsteins bleibt, öffnet er erstmalig in der Geschichte des naturphilosophischen Denkens ein Tor, das bisher verborgen blieb. Erstaunliches tritt nun zu Tage. Viele Rätsel des Universums lösen sich einfach auf und offene Fragen werden beaIn diesem Buch geht es nicht um eine allgemeine Erläuterung des Geldwesens, sondern um die missbräuchliche Nutzung und Verwendung des Geldes. Bei den vielfältigen Ansprüchen des Staates, der Kommunen und öffentlichen Einrichtungen an die Bürger, aber auch bei den Tätigkeiten der privaten und öffentlichen "Geldhändler", wie Banken, Börsen, Fondsgesellschaften, Investment- und Finanzberatern, haben sich Regeln eingebürgert, die nicht mehr als "gerecht" bezeichnet werden können. Der Erwerb des Geldes entspricht vielfach nicht mehr den Leistungen, die der einzelne erbringt. Der Verfasser erläutert, wie durch eine Änderung der Steuergesetze eine gerechtere Besteuerung erfolgen kann. Er schlägt vor, dass nicht mehr die Leistung durch Steuern bestraft wird, sondern, dass eine Bürgersteuer entsprechend der Ansprüche der Bürger an den Staat erhoben wird. Es wird erläutert, dass und wie der Sozialabbau vermieten werden kann und die öffentliche Verschuldung nicht unabänderlich ist.

Autoren

  • Dieses Set enthält folgende Produkte:
      Auch in folgendem Set erhältlich:
      • nach oben

        Ihre Daten werden geladen ...