Detailsuche

Müller

Bestimmbare Unbestimmtheiten

Skizze einer indeterministischen Soziologie
1. Auflage 2015. Taschenbuch. 247 S. Softcover
Wilhelm Fink ISBN 978-3-7705-5984-8
Format (B x L): 15 x 23 cm
Wenn die Soziologie von ›sozialem Sinn‹, von ›sozialem Handeln‹ oder von ›Gesellschaft‹ spricht, dann darf man sich darunter nicht etwa positiv vorliegende Gegenstände vorstellen, vielmehr handelt es sich dabei um soziologische Problemstellungen. Und doch lässt sich kaum daran vorbeisehen, dass diese Probleme nicht selten wie konkrete Gegenstände behandelt werden. Daher liegt gegenwärtig eine der größten Herausforderungen der Soziologie darin, der Versuchung zu widerstehen, ihrem Gegenstandsbereich immer mehr Bestimmtheit zuzumuten. Dieses Buch stellt eine indeterministische Soziologie in Aussicht, die der Unbestimmtheit des soziologischen Gegenstandsbereichs theoretisch und methodisch Rechnung zu tragen versucht und dazu auffordern möchte, Sinn auf der Ebene seiner Herstellung und Darstellung zu untersuchen, Handeln als stets vielverzweigt und emergent zu beschreiben und Gesellschaft als die permanente Aufführung und Wiederaufführung von Gesellschaft in den Blick zu nehmen.
Versandkostenfrei
lieferbar (3-5 Tage)
33,90 €
inkl. MwSt.
Webcode: beck-shop.de/bhomxj