Detailsuche

Mosimann / Schönenberger

Kunst & Recht 2018 / Art & Law 2018

Referate zur gleichnamigen Veranstaltung der Juristischen Fakultät der Universität Basel vom 15. Juni 2018
2018. Buch. 147 S. Softcover
Stämpfli ISBN 978-3-7272-5168-9
Format (B x L): 15,4 x 22,8 cm
Gewicht: 260 g
Das Werk ist Teil der Reihe:
Kunst & Recht 2018 Art & Law 2018

Der vorliegende Tagungsband enthält die Referate der 9. Basler Kunstrechtstagung Kunst & Recht Art & Law. Ein Teil befasst sich mit kunstrechtlichen Problemen der Museologie. Stephen Urice (University of Miami) vermittelt einen vertieften Einblick in die 'Ethic Codes' der amerikanischen Museen. Eva Obergfell erörtert die Antinomie von Selfie vs. Fotografieverbot im Museum. Florian Schmidt-Gabain analysiert die Grundsätze der Rückwirkung von Erlassen und der Gerichtspraxis im Bereiche von Raubkunst und 'entarteter Kunst'.

Matthias Weller und Peter Raue analysieren in einem weiteren Schwerpunktthema das deutsche Kulturgüterschutzgesetz. Marc-André Renold vergleicht das schweizerische Kulturgütertransfergesetz (KGTG) mit dem deutschen System, um das Revisionsbedürfnis des KGTG zu überprüfen.

Schliesslich wird das Jubiläum '20 Jahre Washington Principles' behandelt. Matthias Weller und Anne Laure Bandle untersuchen die Handhabung der Washington Principles und gehen der Frage nach, ob ein Restatement der Washington Principles erforderlich sei.
Versandkostenfrei
lieferbar (3-5 Tage)
72,00 €
inkl. MwSt.
Webcode: beck-shop.de/chnbxh
Herausgegeben von: link iconPeter Mosimann und link iconBeat Schönenberger