Detailsuche

Moser-Knierim

Vorratsdatenspeicherung

Zwischen Überwachungsstaat und Terrorabwehr
1. Auflage 2014 2013. Buch. XXVII, 426 S.: 1 s/w-Abbildung. Softcover
Springer Vieweg ISBN 978-3-658-04155-7
Format (B x L): 14,8 x 21 cm
Gewicht: 594 g
Das Werk ist Teil der Reihe:
Die Diskussion um die „Vorratsdatenspeicherung“ spiegelt das Spannungsverhältnis zwischen Freiheits- und Sicherheitsinteressen. Antonie
Moser-Knierim untersucht, wie sich Digitalisierung, Globalisierung und terroristische Bedrohungen auf die Verwirklichung von Freiheit und Sicherheit auswirken. Dazu analysiert sie die technischen, gesellschaftlichen und politischen Entwicklungen sowie die verfassungsrechtlichen Garantien. Anknüpfend an das Urteil des Bundesverfassungsgerichts zur Vorratsdatenspeicherung fragt sie, ob und wie eine verfassungsverträgliche Ausgestaltung einer Vorratsdatenspeicherung gelingen kann. Ein Schwerpunkt der Untersuchung liegt dabei auf der Frage, wann sich eine verfassungswidrige totale Überwachung realisiert und wie diese Grenze geschützt werden kann.

Zielgruppe

Dozierende und Studierende der Rechtswissenschaften und des Wirtschaftsrechts; Politische Entscheidungsträger sowie Fach- und Führungskräfte im Bereich Datenschutz und -sicherheit, Telekommunikation, Softwareentwicklung.

Versandkostenfrei
lieferbar ca. 10 Tage als Sonderdruck ohne Rückgaberecht
69,99 €
inkl. MwSt.
Webcode: beck-shop.de/bdhmea
Wissenschaftlich-technische Studie