Detailsuche

Moser

Umstrittene Prophetie

Die exegetisch-theologische Diskussion um die Inhomogenität des Jesajabuches von 1780 bis 1900
2012. Buch. 125 S. Softcover
Vandenhoeck & Ruprecht ISBN 978-3-7887-2578-5
Gewicht: 165 g
Das Werk ist Teil der Reihe:
Das Buch zeichnet die Stationen der Diskussion um die Inhomogenität des Jesajabuches von den Anfängen der historisch-kritischen Exegese in der zweiten Hälfte des 18. Jahrhunderts bis zu Bernhard Duhms epochemachendem Jesajakommentar von 1892 nach. Neben den aus heutiger Sicht innovativen Ansätzen werden auch die oppositionellen Stimmen gegen diese exegetischen Neuerungen in den Blick genommen, die aufzuzeigen vermögen, welche theologiegeschichtlichen Implikationen mit den neuen Forschungsansätzen zur alttestamentlichen Prophetie verbunden waren.
Versandkostenfrei
lieferbar (3-5 Tage)
Webcode: beck-shop.de/xppbi
Von: link iconChristian Moser, Christian Moser, geb. 1976, Dr. theol., lic. phil., ist Oberassistent am Institut für Schweizerische Reformationsgeschichte der Universität Zürich.. Reihe herausgegeben von: link iconJörg Frey, link iconFriedhelm Hartenstein, link iconBernd Janowski, link iconMatthias Konradt und link iconWerner H. Schmidt