Erschienen: 12.06.2007 Abbildung von Mitchell | Ferhat | 2007 | An Everyday Story of Berber Fo... | 17

Mitchell

Ferhat

An Everyday Story of Berber Folk in and around Zuara (Libya)

lieferbar, ca. 10 Tage

2007. Taschenbuch. X, 229 S. Softcover

Rüdiger Köppe. ISBN 978-3-89645-396-9

Format (B x L): 24 x 17 cm

In englischer Sprache

Das Werk ist Teil der Reihe: Berber Studies; 17

Produktbeschreibung

In the late forties and the early fifties the well-known British arabist Terence Frederick Mitchell (1919-2007) did fieldwork in the Berber speaking town of Zuara on the west coast of Libya. In Zuara, he had the good fortune to meet a young man called Remdân Azzâbi who was to become his major informant for the Zuaran Berber language. For him Mitchell arranged a two years’ stay in London, which allowed them to work together on the analysis of this language of which so little was known. The fruitful cooperation with Remdân Azzâbi enabled Mitchell to publish three fundamental articles on Zuaran Berber. However, the bulk of Mitchell’s research results remained unpublished. This is also the case for Ferhat, an everyday story of Berber folk in and around Zuara, which depicts the daily life of a Zuaran family, in particular of Sa’id and Za’ima, and the upbringing of their son Ferhat.

Half a year before his death in January 2007, Mitchell had handed over all his material on Zuaran Berber to the editor of the Berber Studies series with the permission to publish it. Of all Mitchell’s documents the Ferhat book was clearly the closest to publication. One major decision had to be made in relation to this book: either to publish it unchanged, i.e. in a version printed on an old dot printer, or to publish a more readable edition after digital manipulation of the text. The series editor decided to publish the book unchanged, and thus made available the original version of the longest corpus of Zuaran Berber texts for berberologists and others interested.

The present volume contains a transcription of the original text and an English translation as well as a bibliography of previous linguistic work on Zuaran Berber. The autograph edition is completed by an appendix on marriage customs in Zuara.
German summary:

Während der späten 1940er- und frühen 1950er-Jahre betrieb der britische Arabist Terence Frederick Mitchell (1919-2007) Feldforschungen zur Berbersprache der Stadt Zuara an der Westküste Libyens. Zu dieser Zeit wurde Mitchell an die Londoner School of Oriental and African Studies berufen. In Zuara traf er den jungen Remdân Azzâbi, der sein wichtigster Srachinformant werden sollte. Mitchell organisierte einen zweijährigen Aufenthalt in London für ihn, um zusammen an der Analyse dieser Berbersprache zu arbeiten, über die so wenig bekannt war. Aus dieser fruchtbaren Zusammenarbeit gingen wichtige Veröffentlichungen über das Zuara-Berber hervor. Dennoch blieb ein Großteil von Mitchells Forschungsergebnissen unveröffentlicht - so auch das Werk Ferhat, an everyday story of Berber folk in and around Zuara, das anschaulich den Alltag einer Zuara-Familie, genauer von Sa’id and Za’ima, und das Aufwachsen ihres Sohnes Ferhat darstellt.

Ein halbes Jahr vor seinem Tod im Januar 2007 übergab Mitchell sein gesamtes Material über das Zuara-Berber an den Herausgeber der Schriftenreihe Berber Studies und erteilte ihm die Erlaubnis, die Dokumente zu veröffentlichen. Von allen Schriften Mitchells eignete sich das Ferhat-Buch besonders zur Veröffentlichung. Eine wichtige Entscheidung musste jedoch vor der Publikation dieses Buches getroffen werden: sollte es in einer unveränderten Form veröffentlicht werden, d.h. in einer auf einem alten Nadeldrucker gedruckten Version, oder wäre eine lesbarere, aber digital manipulierte Version des Textes vorzuziehen? Der Herausgeber entschied sich dafür, das Buch unverändert zu publizieren und machte damit sowohl Berberologen als auch anderen Interessierten die Originalversion einer der umfassendsten Sammlungen von Zuara-Berbertexten zugänglich.

Das Buch enthält sowohl den transkribierten Originaltext, als auch eine englische Übersetzung sowie eine bibliographische Zusammenstellung der bislang erschienenen sprachwissenschaftlichen Arbeiten über das Zuara-Berber. Ein Anhang, mit Informationen zu den Heiratsbräuchen der Zuara beschließt das Werk.

Gesamtwerk

Die 8. Auflage ist wieder auf sechs Bände angelegt. Darin finden sich übersichtlich und in systematischer Gliederung Vertragsmuster aus der Feder erfahrener Experten. Jedem dieser Muster folgen Anmerkungen, mit denen der dem Vertragsentwurf zu Grunde liegende Sachverhalt und die Gründe für die Wahl des spezifischen Formulars erläutert werden.

Autoren

  • Dieses Set enthält folgende Produkte:
      Auch in folgendem Set erhältlich:
      • nach oben

        Ihre Daten werden geladen ...