Erschienen: 30.09.2010 Abbildung von Michael | Telenovelas und kulturelle Zäsur | 2010 | Intermediale Gattungspassagen ... | 11

Michael

Telenovelas und kulturelle Zäsur

Intermediale Gattungspassagen in Lateinamerika

lieferbar, ca. 10 Tage

2010. Buch. 404 S. Softcover

transcript. ISBN 978-3-8376-1387-2

Format (B x L): 13,5 x 22,5 cm

Gewicht: 569 g

Das Werk ist Teil der Reihe: MedienAnalysen; 11

Produktbeschreibung

Die Telenovela ist im Zuge der Globalisierung in den verschiedensten Ländern beheimatet. Doch um was für ein TV-Genre handelt es sich? Jenseits von Kulturkritik und Rechtfertigungsrhetorik untersucht Joachim Michael die Telenovela als Ergebnis des medialen Umbruchs der lateinamerikanischen Kulturen. Er zeigt, dass die Telenovela mehr als nur ein Format ist - sie markiert eine spezifische Kultur, deren eigentümliche Faszination sich aus dem televisionären Blickregime des Genres speist. Zudem ist sie in der lateinamerikanischen Moderne und ihrem Begehren nach nationaler Emanzipation verwurzelt. Hierin finden sich die Voraussetzungen für die allabendliche 'Tele-ImagiNation' der Gattung.

Gesamtwerk

Die 8. Auflage ist wieder auf sechs Bände angelegt. Darin finden sich übersichtlich und in systematischer Gliederung Vertragsmuster aus der Feder erfahrener Experten. Jedem dieser Muster folgen Anmerkungen, mit denen der dem Vertragsentwurf zu Grunde liegende Sachverhalt und die Gründe für die Wahl des spezifischen Formulars erläutert werden.

Autoren

  • Dieses Set enthält folgende Produkte:
      Auch in folgendem Set erhältlich:
      • nach oben

        Ihre Daten werden geladen ...