Erschienen: 30.04.2010 Abbildung von Metzger | Theater und Fiktion | 2010 | Spielräume des Fiktiven in Ins... | 18

Metzger

Theater und Fiktion

Spielräume des Fiktiven in Inszenierungen der Gegenwart

lieferbar, ca. 10 Tage

2010. Buch. 406 S. Softcover

transcript. ISBN 978-3-8376-1399-5

Format (B x L): 13,5 x 22,5 cm

Gewicht: 569 g

Das Werk ist Teil der Reihe: Theater; 18

Produktbeschreibung

Das Wechselverhältnis von Wahrnehmung, Körper und Sprache ist konstitutiv für das Theater - und ebenso für theatrale Fiktion. Die Konsequenzen dieses Zusammenhangs sind für die theoretische Beschreibung von theatralen Fiktionalisierungsprozessen und deren Anwendung am konkreten Gegenstand bisher kaum ausgeschöpft worden.
Stephanie Metzger entwickelt eine Theorie der theatralen Fiktion, indem sie theatrale Spielräume des Fiktiven auffächert und als Prozesse des Intermedialen konzipiert. Anhand von vier Beispielen der aktuellen Theaterpraxis, Inszenierungen von Jossi Wieler, Guy Cassiers, Johan Simons und Rimini Protokoll, erfolgt eine Analyse dezidiert theatraler Fiktionalisierungsprozesse, die das historisch gewachsene und unterschiedlich bewertete Verhältnis von Fiktion des literarischen Textes und fiktionaler Komponenten der Aufführung in neue Perspektiven rückt.

Autoren

  • Dieses Set enthält folgende Produkte:
      Auch in folgendem Set erhältlich:
      • nach oben

        Ihre Daten werden geladen ...