Erschienen: 08.04.2016 Abbildung von Metz-Göckel | Gestalttheorie und kognitive Psychologie | 2016

Metz-Göckel

Gestalttheorie und kognitive Psychologie

2016. Buch. 203 S. 24 s/w-Abbildungen, Bibliographien. Softcover

Springer. ISBN 978-3-658-12665-0

Format (B x L): 14,8 x 21 cm

Gewicht: 285 g

Das Werk ist Teil der Reihe: Schlüsseltexte der Psychologie

Produktbeschreibung

Das Buch besteht in einer kommentierten Quellensammlung zur Entwicklung der Gestalttheorie. Darin sind die wichtigsten theoretischen Grundlagen dieser ganzheitspsychologischen Richtung und ihr Niederschlag in verschiedenen Themenbereichen wie Wahrnehmung, Denken und Problemlösen, Motivation, Emotion, aber auch Kunst und Erziehung enthalten. Aufgenommen sind auch Beiträge der frühen Kognitionspsychologie, die unerkannt oder unerwähnt mit gestalttheoretischen Grundannahmen in Einklang sind und die weitere psychologische Forschung beeinflusst haben. Der Inhalt - Einführung und Überblick - Gestalttheorie - Frühe Kognitionspsychologie - Quellennachweise Die Zielgruppen - Alle an einer übergeordneten Theorie zu psychologischen Themenbereichen Interessierte - Studierende und Lehrende der Psychologie und ihrer Nachbarbereiche Der Autor Hellmuth Metz-Göckel, Diplom-Psychologe, ist Professor für Psychologie an der Technischen Universität Dortmund. Er promovierte über ein Gedächtnisthema, habilitierte sich mit der Anwendung gestalttheoretischer Grundlagen auf die Strukturanalyse von Witzen. Schwerpunkte in Forschung und Lehre sind Wahrnehmung, Gedächtnis, Lernen, Motivation und Emotion; außerdem alle Themen der Sozialpsychologie und der Methodik. Er ist Vorsitzender der Internationalen Gesellschaft für Gestalttheorie und ihrer Anwendungen.

Autoren

  • Dieses Set enthält folgende Produkte:
      Auch in folgendem Set erhältlich:
      • nach oben

        Ihre Daten werden geladen ...