Erschienen: 28.06.1995 Abbildung von Merz | DAX-Future-Arbitrage | 1995 | Eine theroetische und empirisc... | 115

Merz

DAX-Future-Arbitrage

Eine theroetische und empirische Untersuchung

lieferbar ca. 10 Tage als Sonderdruck ohne Rückgaberecht

1995. Buch. xviii, 174 S. Bibliographien. Softcover

Physica. ISBN 978-3-7908-0859-9

Format (B x L): 15,5 x 23,5 cm

Gewicht: 305 g

Produktbeschreibung

Für den Erfolg des DAX-Futures als Risikomanagementinstrument ist es notwendig, daß sich Preisbewegungen auf Futures- und Kassamarkt entsprechen und Fehlbewertungen zügig abgebaut werden. Hierfür sorgen Arbitrageure. Aufbauend auf einem theoretischen Bewertungsmodell des DAX-Futures, das die besondere Gestaltung des DAX berücksichtigt, wird unter Verwendung der neueren ökonometrischen Methode der Kointegrationsanalyse die tatsächliche Bewertung und Preisentwicklung untersucht. Hierbei werden sowohl Transaktionskosten als auch Steuern einbezogen. Im Vergleich zum theoretischen Modell ist der DAX-Future im Mittel unterbewertet. Die momentane Fehlbewertung verschwindet nach wenigen Tagen. Bei der Preisfindung spielen beide Märkte eine wichtige Rolle, wobei der Kassamarkt leicht dominiert.

Autoren

  • Dieses Set enthält folgende Produkte:
      Auch in folgendem Set erhältlich:
      • nach oben

        Ihre Daten werden geladen ...