Erschienen: 17.06.2009 Abbildung von Mertens / Frost | Handbuch der Erziehungswissenschaft. Herausgegeben im Auftrag der Görres-Gesellschaft | 1. Auflage | 2009 | beck-shop.de

Mertens / Frost / Böhm / Ladenthin

Handbuch der Erziehungswissenschaft. Herausgegeben im Auftrag der Görres-Gesellschaft

Teilband 1: Familie-Kindheit-Jugend-Gender /Teilband 2: Umwelten

lieferbar, ca. 10 Tage

Buch. Hardcover

2009

X, 1208 S

Schöningh. ISBN 978-3-506-76550-5

Gewicht: 1625 g

Produktbeschreibung

Mit diesem dritten Band liegt nunmehr das »Handbuch der Erziehungs-wissenschaft« vollständig vor. Mit ca. 3.000 Seiten und mehr als fast 300 Beiträgern sucht dieses Standardwerk seinesgleichen.
Teilband 1: Familie - Kindheit - Jugend - Gender.
Familie war in der Geschichte und ist auch heute ein brisantes gesellschaftliches Thema, dessen Bedeutung in diesem Band entfaltet wird. Aus einer interdisziplinären Perspektive bietet dieser Band einen Überblick über Familienforschung mit besonderer Berücksichtigung der Aspekte Kindheit, Jugend und Gender von über 40 Autoren. Wir wenden uns dabei besonders an Studierende, professionelle Pädagogen, Wissenschaftler aber auch an Laien, die sich zum Stand der Familienforschung informieren möchten.
Ausgehend von aktuellen familialen Lebenslagen wird der Forschungsstand zu Themen, Methoden und Feldern von Familien-, Kindheits-, Jugend- und Genderforschung grundgelegt, um dann diverse Bausteine einer erziehungswissenschaftlichen Theorie der Familie aufzufächern. Dabei handelt es sich zum Beispiel um die historische Dimension der Familie als Erziehungsinstitution, Pluralität der Lebensformen, Sozialisation und Bildung, Interaktion, Geschlechterrollen, intergenerationale Tra-die-rung und Ökologie. Die darauf folgende Darstellung bio-psycho-sozialer Bedingungskontexte von Familie wird zum Fundament eines Entwurfs von Zielen und Regeln der Familienerziehung und Fami-lien-bildung. Abschließend wird die sozialpädagogische Fragestellung erörtert, wie im Bereich Familie mit Problemlagen wie beispielsweise Armut sowohl präventiv als auch intervenierend umgegangen werden kann, um trotz Risiken, Krisen und Konflikten zuvor beschriebene Ziele zu erfüllen.

Teilband 2: Umwelten
Sozialpädagogische/Medienpädagogische/Interkulturelle und Vergleichende Erziehungs-wissen-schaft/Umweltpädagogik
Eine komplexe, ausdifferenzierte Gesellschaft wie die unsere eröffnet auch ganz neue Aufgabenfelder pädagogischen Handelns und erfordert innerdisziplinär eine neue Aufteilung der einzelnen Forschungsbereiche. Unter dem Titel »Umwelten« werden solch unverzichtbare erziehungswissen-schaft-liche Teilgebiete im Rahmen von Modernisierungsprozessen aufgegriffen.
(1) Handelt es sich hierbei um die sozialpädagogische Dimension, d.h. die Erörterung der Bildungs-problematik unter den erschwerten Lernbedingungen für bildungsfernere, benachteiligte Milieus. (2) Wird die noch ständig anwachsende Medienwelt thematisiert und hier insbesondere die Neuen Me-dien in ihrer Relevanz (Lernen und Medien; E-Learning), aber auch in ihrer Gefährdung von Erziehung und
Bildung (Medienkritik; Computerspiele). Schließlich werden (3) Hauptprobleme der heutigen Inter-kulturellen und Vergleichenden Erziehungswissenschaft thematisiert, und zwar im Rahmen einer inner-gesell-schaftlich wachsenden sprachlichen und kulturellen Heterogenität einerseits und einer fort-schreitenden Internationalisierung andererseits. Den Abschluss bilden (4) Konzepte ökologischer Bil-dung, welche die Auswirkungen unserer technisierten Zivilisation auf natürliche und soziale Umwelten reflektieren. Unter dem politisch-pädagogischen Leitgedanken der »Nachhaltigkeit« wird diese Umwelt-problematik dann in das weitgesteckte Programm humaner Bildung bzw. ökologisch verantwortlicher Lebensführung einbezogen.

Top-Produkte dieser Kategorie

Autoren

  • Rezensionen

    Dieses Set enthält folgende Produkte:
      Auch in folgendem Set erhältlich:
      • nach oben

        Ihre Daten werden geladen ...