Erschienen: 06.08.2013 Abbildung von Meran-Schwarzenberg / Miller-Aichholz / Schwarzenberg | Johannes E. Schwarzenberg | 2013

Meran-Schwarzenberg / Miller-Aichholz / Schwarzenberg

Johannes E. Schwarzenberg

Erinnerungen und Gedanken eines Diplomaten im Zeitenwandel 1903-1978

lieferbar, ca. 10 Tage

2013. Buch. 467 S. Hardcover

Böhlau Wien. ISBN 978-3-205-78915-4

Format (B x L): 17 x 24 cm

Produktbeschreibung

Johannes E. Schwarzenberg (1903–1978) zieht 1921 zum Studium nach Wien. Als mittelloser Akademiker tritt er 1928 einen Posten bei der Wiener Polizei als gewöhnlicher Verkehrspolizist an. 1930 wird er in den Auswärtigen Dienst aufgenommen und 1933 nach Rom und dann 1936 nach Berlin entsandt. 1938 muss Schwarzenberg fliehen. Er entkommt den Nazis nach Belgien, ehe es ihn 1940 nach Genf verschlägt. Als Leiter der Sonderhilfsabteilung des Roten Kreuzes befasst er sich bis 1945 mit dem tragischen Los der europäischen Juden. Nach Kriegsende stellt sich Schwarzenberg neuerlich der Republik Österreich als Diplomat zur Verfügung.
Oliver Rathkolb, Peter Jankowitsch, Maximilian Liebmann, Gabriella Dixon und Christoph Meran bestreiten den Dokumentarteil zu diesem Band, in dem auch die „Auschwitz Protokolle“ enthalten sind.

Gesamtwerk

Die 8. Auflage ist wieder auf sechs Bände angelegt. Darin finden sich übersichtlich und in systematischer Gliederung Vertragsmuster aus der Feder erfahrener Experten. Jedem dieser Muster folgen Anmerkungen, mit denen der dem Vertragsentwurf zu Grunde liegende Sachverhalt und die Gründe für die Wahl des spezifischen Formulars erläutert werden.

Autoren

  • Dieses Set enthält folgende Produkte:
      Auch in folgendem Set erhältlich:
      • nach oben

        Ihre Daten werden geladen ...