Erschienen: 29.12.2009 Abbildung von Mentz | Die Beweislastumkehr in der Rechtsprechung des Reichsgerichts | 2009 | 401

Mentz

Die Beweislastumkehr in der Rechtsprechung des Reichsgerichts

lieferbar (3-5 Tage)

Buch. Hardcover

2009

456 S

Peter Lang. ISBN 978-3-631-59869-6

Format (B x L): 14,8 x 21 cm

Gewicht: 760 g

Das Werk ist Teil der Reihe: Rechtshistorische Reihe; 401

Produktbeschreibung

Beweislastumkehr bedeutet die richterrechtliche Änderung der gesetzlich vorgegebenen Beweislastverteilung. Die Frage nach der Beweislastverteilung ist dabei scharf von der Beweiswürdigung zu trennen. In der heutigen Rechtsprechung des Bundesgerichtshofs werden diesbezüglich Ungenauigkeiten deutlich, da bestimmte Formulierungen nahelegen, eine Beweislastumkehr könne im Wege der Beweiswürdigung erreicht werden. Im Rahmen der Entwicklung der einzelnen Fallgruppen, für die der Bundesgerichtshof eine Beweislastumkehr befürwortet, hat er oftmals auf die Rechtsprechung des Reichsgerichts Bezug genommen. Vor diesem Hintergrund wird untersucht, inwiefern Ungenauigkeiten bei der Abgrenzung zwischen Beweislastverteilung und Beweiswürdigung auf einer entsprechenden Praxis des Reichsgerichts beruhen.

Autoren

  • Rezensionen

    Dieses Set enthält folgende Produkte:
      Auch in folgendem Set erhältlich:
      • nach oben

        Ihre Daten werden geladen ...