Erschienen: 30.06.2014 Abbildung von Menke / Glaser | Experimentalanordnungen der Bildung | 1. Aufl. 2014 | 2014

Menke / Glaser

Experimentalanordnungen der Bildung

Exteriorität - Theatralität - Literarizität

lieferbar (3-5 Tage)

1. Aufl. 2014 2014. Buch. 330 S. Softcover

Wilhelm Fink. ISBN 978-3-7705-5474-4

Format (B x L): 15,7 x 23,3 cm

Gewicht: 559 g

Produktbeschreibung

Der herkömmliche Gegensatz von Erziehung als bloßer äußerer Instruktion und Bildung als innerer Entfaltung wird hier hinsichtlich seiner historisch-kulturellen Bedingtheit befragt und es werden die komplexen Relationen vorgestellt, mit denen das ‚innere‘ Bildungsgeschehen auf ‚Äußerlichkeiten‘ angewiesen und durch diese bestimmt ist. Die historisch und medial je unterschiedlichen Konstrukte solcher Bildungsprozesse werden als Experimentalanordnungen ausgewiesen, die ein genaues Vorschriftenregister mit einer Rahmung verkoppeln, die Beobachtbarkeit, Formalisierbarkeit und Wiederholbarkeit sichert. Das wird auch als deren Theatralität analysiert (zu der Bildungsprozesse ein problematisches Verhältnis unterhalten). In diese Relationen ist Literatur in verschiedener Weise: als Medium der Aufzeichnung, als Versuchsgegenstand, als Darstellungsmittel, eingelassen. Drei Begriffspaare, die systematische Felder eröffnen und historische Brüche anzeigen, erschließen in transnationaler, interdisziplinärer Perspektive das umrissene Forschungsfeld: Regel/Spiel, Kontrolle/Desaster, Anpassung/Kontingenz.

Gesamtwerk

Die 8. Auflage ist wieder auf sechs Bände angelegt. Darin finden sich übersichtlich und in systematischer Gliederung Vertragsmuster aus der Feder erfahrener Experten. Jedem dieser Muster folgen Anmerkungen, mit denen der dem Vertragsentwurf zu Grunde liegende Sachverhalt und die Gründe für die Wahl des spezifischen Formulars erläutert werden.

Autoren

  • Dieses Set enthält folgende Produkte:
      Auch in folgendem Set erhältlich:
      • nach oben

        Ihre Daten werden geladen ...