Erschienen: 03.05.2013 Abbildung von Mejstrik / Wadauer / Buchner | Österreichische Zeitschrift für Geschichtswissenschaften 1/2013 | 2013

Mejstrik / Wadauer / Buchner

Österreichische Zeitschrift für Geschichtswissenschaften 1/2013

Die Erzeugung des Berufs/Production of ‚Beruf‘

lieferbar, ca. 10 Tage

2013. Sonstiges. 220 S

Studien Verlag. ISBN 978-3-7065-5272-1

Format (B x L): 15,6 x 23,4 cm

Gewicht: 387 g

Produktbeschreibung

Den Begriff „Beruf“ hat es im deutschsprachigen Raum zwar für bestimmte Techniken und gewerbliche Tätigkeiten schon vor dem 20. Jahrhundert gegeben. Doch erst ab ungefähr 1900, im Zuge der Etablierung nationaler Arbeitsmärkte, Arbeitsmarktverwaltungen und Sozialstaaten, wurde nach und nach die Institution des Berufs durchgesetzt. Der Beruf bestimmte sich weniger über konkrete Fertigkeiten und Tätigkeiten, vielmehr bezeichnete er das eher inhaltsleere Gemeinsame unterschiedlicher legitimer Arten, erwerbstätig zu sein. Nach einer eigenen Ausbildung wurde der Beruf ein Berufsleben lang ausgeübt. Er sollte nicht nur ein regelmäßiges Einkommen, sondern auch gesellschaftliches Ansehen und oft sogar eine mehr oder minder regulierte Berufslaufbahn bieten, in deren Verlauf sich Prestige, Erfahrung und Kompetenz sowie die Stellung der Berufstätigen im Unternehmen, im Betrieb, im Geschäft, im Amt etc. verbessern konnten. Die Volkswirtschaft sollte davon profitieren, dass der/die Einzelne genau das leistete, wozu er/sie am besten geeignet und ausgebildet und durch die akkumulierte Berufserfahrung befähigt war. Allerdings konnten nicht alle Arten von Tätigkeiten, die den Lebensunterhalt sicherten und sichern, zu einem offiziell richtigen Beruf aufgewertet werden. Die häuslichen Dienste etwa entzogen sich trotz einiger Versuche, sie zu einem Lehrberuf zu machen, der „Verberuflichung“. Die Autorinnen und Autoren dieses Bandes diskutieren die Auseinandersetzungen um die Erzeugung des Berufs an Beispielen des deutschsprachigen Raums und im internationalen Vergleich.

Gesamtwerk

Die 8. Auflage ist wieder auf sechs Bände angelegt. Darin finden sich übersichtlich und in systematischer Gliederung Vertragsmuster aus der Feder erfahrener Experten. Jedem dieser Muster folgen Anmerkungen, mit denen der dem Vertragsentwurf zu Grunde liegende Sachverhalt und die Gründe für die Wahl des spezifischen Formulars erläutert werden.

Autoren

  • Dieses Set enthält folgende Produkte:
      Auch in folgendem Set erhältlich:
      • nach oben

        Ihre Daten werden geladen ...