Erschienen: 31.12.2018 Abbildung von Meineke | Rivieras de l'irréel | 2019 | Surrealismen in Italien und Fr...

Meineke

Rivieras de l'irréel

Surrealismen in Italien und Frankreich

sofort lieferbar!

2019. Buch. 333 S. Softcover

Königshausen & Neumann. ISBN 978-3-8260-6485-2

Format (B x L): 15.4 x 23.3 cm

Gewicht: 515 g

In französischer Sprache

Das Werk ist Teil der Reihe: Epistemata Literaturwissenschaft

Produktbeschreibung

Im Jahr 2016 wäre André Breton 120 Jahre alt geworden. Zudem ist 2016 das Jahr seines 50. Todestags. Er gilt nach wie vor als "Papst des Surrealismus". Zur gleichen Zeit wird mit verschiedenen europäischen Ausstellungen auch der vor hundert Jahren entstandenen Pittura metafisica Giorgio de Chiricos gedacht. Die Monographie zeigt auf, dass der Surrealismus nicht auf André Breton allein und sein Manifest von 1924 zurückzuführen ist, sondern dass es sich vielmehr um ein dezidiert grenzüberschreitendes Phänomen handelt, das vor der Herausbildung der Pariser Bewegung ab 1919 bereits bei Grenzgängern wie den Brüdern de Chirico auftrat. Giorgio und Andrea de Chirico, der sich später Alberto Savinio nannte, vernetzten nicht nur verschiedene Nationen, Sprachen und Kulturen, sondern entwickelten ihre metaphysische Kunst auch im Dialog von Malerei, Musik und Literatur; ihre Ideen gelangten über die Vermittlung Apollinaires in die Pariser Avantgarde. Die Monographie konzentriert sich, neben den Ursprüngen der Kunstform, auch auf die Rolle, die Italien im Prosawerk der französischen Surrealisten der 1920er Jahre, André Breton und Louis Aragon, spielte. Anhand von Werken Dino Buzzatis und Tommaso Landolfis wird darüber hinaus das Potential des Surrealismus im Faschismus der 1930er Jahren sichtbar gemacht.

Autoren

  • Dieses Set enthält folgende Produkte:
      Auch in folgendem Set erhältlich:
      • nach oben

        Ihre Daten werden geladen ...