Erschienen: 29.03.2019 Abbildung von Máté-Tóth | Freiheit und Populismus | 2019 | Verwundete Identitäten in Ostm...

Máté-Tóth

Freiheit und Populismus

Verwundete Identitäten in Ostmitteleuropa

z. Zt. nicht lieferbar, vorbestellbar

auch verfügbar als eBook (PDF) für 34.99 €

2019. Buch. xv, 314 S. 1 s/w-Abbildung, Bibliographien. Softcover

Springer VS. ISBN 978-3-658-25484-1

Format (B x L): 14,8 x 21 cm

Gewicht: 430 g

Produktbeschreibung

Ostmitteleuropa rückte nach dem Fall des Kommunismus in den Vordergrund der wirtschaftlichen und politischen Interessen. Die früheren Ostblockstaaten versuchten ihre Unabhängigkeit zu verifizieren, viele neuen Staaten entstanden, Europa wurde bunter, damit auch komplizierter. Die Zweiteilung Europas ist seit 30 Jahren vorüber, aber das brachte keine Homogenität des Kontinents mit sich, sondern vielmehr eine Vielfalt und eine beachtliche Menge von ungelösten historischen Fragen auf die Tagesordnung. Was sind die wichtigsten Charakteristiken dieser Region, wie sind sie zu verstehen und was sind die Konsequenzen davon? Diese Fragen bewegen heutzutage viele Verantwortliche in Europa. Dieses Buch versucht eine Antwort auf diese Fragen zu geben, und zwar aufgrund der Autopoiese der Gesellschaften der Region und durch die Konzentration auf die Transformationen des Religiösen. Der Inhalt - Die Region Ostmitteleuropa - Verwundung - Religion – Kirche – Theologie Die ZielgruppenStudierende und Dozierende der Soziologie sowie Sozial- und Religionswissenschaften Der AutorAndrás Máté-Tóth ist Professor für Religionswissenschaft an der Universität Szeged.

Autoren

  • Dieses Set enthält folgende Produkte:
      Auch in folgendem Set erhältlich:
      • nach oben

        Ihre Daten werden geladen ...