Erschienen: 03.12.2014 Abbildung von Martinsen | Ordnungsbildung und Entgrenzung | 2014 | Demokratie im Wandel

Martinsen

Ordnungsbildung und Entgrenzung

Demokratie im Wandel

Buch. Softcover

2014

vi, 255 S.

Springer VS. ISBN 978-3-658-02717-9

Format (B x L): 14,8 x 21 cm

Gewicht: 351 g

Produktbeschreibung

Die Komplexität von Politik in einer sich entgrenzenden Welt ergibt sich durch das vielschichtige Zusammenspiel von fluiden Grenzbildungen und erfordert neue Strukturen und eine neue Semantik von Demokratie. In diesem Band wird das Verständnis der theoretisch gehaltvollen Begriffe Ordnungsbildung und Entgrenzung aus gesellschaftstheoretischer Warte vertieft und anhand des Schwerpunkts Demokratiewandel beleuchtet. Die Thematisierung von Bestandsvoraussetzungen und Entwicklungschancen der Demokratie ist für das politikwissenschaftliche Selbstverständnis grundlegend. Doch die vorherrschende Konzentration auf die überlieferte „Norm“ der nationalstaatlich verstandenen Demokratie vermag die strukturell gewandelten Verhältnisse nur unzureichend zu erfassen. Der Vorzug einer historisch vermittelten Orientierung an der „Form“ der Demokratie erweitert den Analysefokus und eröffnet die Option, die gegenwärtig stattfindenden Wandlungsprozesse neu zu beschreiben. Der Inhalt · Konstituierung und Entgrenzung von (demokratischer) Ordnung in der Moderne · Dynamisierung der Demokratie · (Demokratische) Ordnungsbildung in der Weltgesellschaft · Demokratie und das Andere der Ordnung Die Zielgruppen Dozierende und Studierende der Politikwissenschaft Politische PhilosophInnen sowie Sozial- und KulturwissenschaftlerInnen Die Herausgeberin Dr. Renate Martinsen ist Professorin für Politikwissenschaft an der Universität Duisburg-Essen.

Autoren

  • Dieses Set enthält folgende Produkte:
      Auch in folgendem Set erhältlich:
      • nach oben

        Ihre Daten werden geladen ...