Erschienen: 13.03.2018 Abbildung von Marneffe / Rochtus / Huffel | Kollaboration und Widerstand zwischen Seine und Oder / Collaboration et Résistance entre la Seine et l'Oder | 2018 | Täter und Opfer - Bewältigung ...

Marneffe / Rochtus / Huffel

Kollaboration und Widerstand zwischen Seine und Oder / Collaboration et Résistance entre la Seine et l'Oder

Täter und Opfer - Bewältigung einer Vergangenheit / Bourreaux et victimes - Gestion et commémoration du passé

lieferbar, ca. 10 Tage

Buch. Softcover

2018

287 S.

Leipziger Universitätsvlg. ISBN 978-3-96023-164-6

Format (B x L): 17.2 x 24.1 cm

Gewicht: 496 g

Produktbeschreibung

Unser Buch Kollaboration und Widerstand zwischen Seine und Oder behandelt Aspekte der Wurzeln und der Materialisierung jener Neuen Ordnung, die in den von Nazi-Deutschland besetzten Gebieten errichtet wurde, sowie Momente der Folgewirkungen dieses politischen Systems. Die Idee dazu entstand nach einem Kolloquium über den Roman Les Bienveillantes (deutsch: Die Wohlgesinnten) von Jonathan Littell, das die Herausgeber dieses Buches im Frühjahr 2009 im Antwerpener Campus der Katholischen Universität Leuven organisiert hatten. An jenem Treffen nahmen belgische, niederländische und deutsche Akademiker teil.
Der Roman Die Wohlgesinnten, der ohne jegliche Zurückhaltung das "innere Leben" eines SS-Offiziers zur Schau stellte, rief intensive Reaktionen bei den Zuhörern des Kolloquiums hervor, so dass die Organisatoren entschieden, eine Veröffentlichung vorzubereiten, in der das behandelte Thema in einem breiteren Rahmen situiert werden sollte. Der Fokus der Autoren richtet sich jetzt nicht mehr allein auf die Lektüre und die Rezeption des Romans, sondern bezog auch den Ursprung und das Aufkommen rechtsextremer Ideologien in Frankreich und Deutschland gegen Ende des 19. und in der ersten Hälfte des 20. Jahrhunderts, die Umsetzung des rechtsradikalen Denkens in Deutschland in die Praxis durch das nationalsozialistische System, die Imprägnierung des Faschismus in Frankreich in den dreißiger Jahren des 20. Jahrhunderts und die Beziehungen zwischen den verschiedenen autoritären Strömungen innerhalb der Zeit der Kollaboration 1940-1945 in die Betrachtung ein.
In diesem Buch geht es allerdings nicht an erster Stelle um eine historische ereigniszentrierte Analyse der politischen Systeme des Faschismus und des Nationalsozialismus, sondern auch und vor allem um die hieraus entspringende Frage, wie mit den Folgen dieser Ideologien im weitesten Sinne des Wortes - und also ebenfalls von verwandten Denkströmungen - später umgegangen worden ist.

Autoren

  • Dieses Set enthält folgende Produkte:
      Auch in folgendem Set erhältlich:
      • nach oben

        Ihre Daten werden geladen ...