Detailsuche

Löffler

Desinvestitionen durch Verkäufe und Börseneinführungen von Tochterunternehmen

Eine empirische Untersuchung der Bewertung am deutschen Kapitalmarkt
2001. Buch. 274 S. Hardcover
Josef Eul ISBN 978-3-89012-919-8
Format (B x L): 14 x 21 cm
Gewicht: 350 g
Das Werk ist Teil der Reihe:
Transaktionen, wie Verkäufe (Sell-Offs) und Börseneinführungen von Toch¬tergesellschaften (Equity-Carve-Outs und Spin-Offs), haben im letzten Jahr¬zehnt in der deutschen Unternehmenspraxis eine hohe Bedeutung erlangt. Gleichzeitig rückte die Wertentwicklung von Aktien immer mehr in den Blick¬punkt der Öffentlichkeit. Trotz dieser Entwicklungen war die wissenschaftli¬che Untersuchung der Bewertung dieser Transaktionen am Aktienmarkt bis¬her vornehmlich auf den angelsächsischen Bereich ausgerichtet. Die vorlie¬gende Arbeit gehört zu den ersten umfassenden empirischen Untersuchun¬gen, die ihren Fokus auf Verkäufe und Börseneinführungen von Tochterge¬sellschaften am deutschen Kapitalmarkt richten.

Dabei beschränkt sich die Untersuchung nicht nur auf die Ermittlung der all-gemeinen Werteffekte, sondern es wird eine fundierte Analyse der wertbe-einflussenden Faktoren vorgenommen. Die jeweils zugrunde liegenden wis¬senschaftlichen Ansätze werden eingängig erläutert. Außerdem erfolgt eine intensive Diskussion der einbezogenen Daten sowie des für eine Messung der Aktienkursreaktion relevanten Ereignisdatums.

Das Buch ist somit sowohl für Studenten und Wissenschaftler, für Berater und Mitarbeiter aus dem Bereich Unternehmensentwicklung als auch für An¬leger interessant.
Versandkostenfrei
lieferbar, ohne Aktualisierung
43,00 €
inkl. MwSt.
Webcode: beck-shop.de/bllpe