Erschienen: 31.12.1986 Abbildung von Der literarische Titel | 1986 | 16

Der literarische Titel

lieferbar, ca. 10 Tage

1986. Buch. Hardcover

Vittorio Klostermann. ISBN 978-3-465-01693-9

Produktbeschreibung

Der Titel, obwohl seit der Erfindung des Buchdrucks über fast jedem Text stehend, hat in der Literatur- und Sprachwissenschaft erst in den allerletzten Jahren vermehrte Beachtung gefunden. Dabei ist er es, der die erste Brücke zum Leser schlägt, erste Aussagen über den Text macht und dadurch dessen Lektüre schon vorprogrammiert. Der Titel erfüllt eine ganze Palette von Funktionen: Er informiert nicht nur über den Inhalt des Textes, sondern auch über Gestalt und Gattung, Produktions- und Rezeptionsbedingungen. Er kann ein Bild des Autors und seines Publikums entwerfen. Er muß sich von anderen Titeln unterscheiden, er muß ästhetisch befriedigen sowie Kauf- und Leseanreiz bieten. Lakonisch wie er ist, wird er dabei von den anderen Komponenten des Titelblatts unterstützt, von Untertitel, Autor- und Verlagsnamen, Widmung und Motto. Man kann zahllose Typen unterscheiden und sie häufig einer bestimmten Kulturgemeinschaft, Epoche oder Gattung zuordnen. Entwicklungsschübe zur modernen Titelgebung hin lassen sich vor allem um 1800 und 1900 feststellen. Insgesamt erfolgt eine zunehmende Raffung und Poetisierung des Titels und seines Kontextes, beides im Spannungs- feld von ästhetischen und kommerziellen Erfordernissen.

Autoren

  • Dieses Set enthält folgende Produkte:
      Auch in folgendem Set erhältlich:
      • nach oben

        Ihre Daten werden geladen ...