Detailsuche

Lippitsch

PR-Kampagnen und PR-Ethik im Kunstbetrieb

Mechanismen der Skandalisierung am Beispiel der Kampagne für die Ausstellung „nackte männer“ im Leopold Museum Wien
2014. Buch. 72 S. Softcover
Diplomica Verlag ISBN 978-3-8428-9444-0
Format (B x L): 15,5 x 22 cm
Gewicht: 128 g
Das Problem, welches im Rahmen dieser Studie bearbeitet werden soll, bezieht sich auf die Annahme, ob man bei der PR Kampagne für die Ausstellung ‚nackte männer‘ des Leopold Museums aus dem Jahr 2012/13 von einem Konflikt mit PR-ethischen Grundsätzen sprechen kann und welche Mechanismen der Skandalisierung von PR- Kampagnen dabei ,beziehungsweise generell im Kunstbetrieb, bedacht werden müssen. Weiterführend ist es notwendig abzugrenzen, welche Parameter aus Sicht der aktuellen PR-Ethik bedacht werden müssen, sowie die spezifischen Dimensionen der Skandalisierung in PR-Kampagnen unter spezieller Berücksichtigung des Kunstbetriebs, um die Theorie auf das praktische Ereignis der Ausstellungskampagne übertragen zu können.
Versandkostenfrei
lieferbar ca. 10 Tage als Sonderdruck ohne Rückgaberecht
34,99 €
inkl. MwSt.
Webcode: beck-shop.de/bdykjc