Detailsuche

Lippelt

Postulierter Pragmatismus

Studien zur Theorie und Praxis evangelischer Predigt in der DDR (1949–1989)
2015. Buch. 440 S. Softcover
Evangelische Verlagsanstalt ISBN 978-3-374-03895-4
Format (B x L): 15,5 x 23 cm
Die zentrale Fragestellung, ob und wenn ja, welche spezifischen Formen der Predigt in den evangelischen Kirchen der DDR ausgebildet wurden, ist der Gegenstand der Studien zur Predigtpraxis in der DDR. Durch die Auswertung ausgewählter Predigtbeispiele im Verhältnis zum historischen Kontext soll überprüft werden, inwieweit die evangelische Predigt auf besondere Schlüsselthemen, Zustände und Ereignisse reagiert hat. Die dabei entstandenen praktizierbaren Konzepte orientierten sich an konkreten Handlungsfeldern und waren weniger auf eine allgemeine Analyse, sondern auf die Beantwortung der Praktikabilität für die tatsächlichen Gemeinden und die realen Predigthörer orientiert: ein postulierter Pragmatismus, der konkrete Hilfeleistung zu geben vermochte, d. h. konkrete, handlungsorientierte Seelsorge in der Predigt.

[Postulated Pragmatism. Studies on the Theory and Practice of Protestant Sermon in the GDR (1949–1989)]
The main question of whether, and if so, which specific forms of preaching were trained in the Protestant churches in the former GDR, is the subject of studies on the sermon procedure in the GDR. Through of selected examples of sermons in relation to the historical context should be proved to what extend the evangelical preaching responded to specific key issues, states and events. Therefore the practicable concepts were based on concrete fields of action and less orientated to a general analysis, but to answer the practicability for real communities and real listeners: a postulated pragmatism, which is able to give, ie specific, action oriented pastoral care in the sermon.
Versandkostenfrei
lieferbar (3-5 Tage)
48,00 €
inkl. MwSt.
Webcode: beck-shop.de/bemkcw