Detailsuche

Link

Eine ökonomische Analyse der Freundschaft

Soziale Beziehungen zwischen Rationalität, Emotionen und Vertrauen
1., Aufl. 2009. Buch. 66 S. Softcover
AVM – Akademische Verlagsgemeinschaft München ISBN 978-3-86924-786-1
Format (B x L): 14 x 21 cm
Gewicht: 99 g
Freundschaften finden in der wissenschaftlichen Forschung immer stärker Beachtung. Neben Psychologie und Soziologie bietet auch die Ökonomik Ansätze und Modelle, um diese besondere Sozialbeziehung zu erklären. Das moderne ökonomische Verhaltensmodell ist in der Lage, auch Emotionen in die Analyse mit einzubeziehen. Altruismus, Neid oder Liebe spielen dabei für Freundschaften eine wichtige Rolle. Vor allem aber nimmt Vertrauen als riskante Vorleistung eine herausragende Stellung ein. Freundschaften lassen sich auf verschiedene Arten ökonomisch erklären: Als zwangsläufige Folge von Restriktionen, als Resultat individueller Nutzenmaximierung oder mit Hilfe spieltheoretischer Ansätze. Ein besonderes Augenmerk wird unter anderem auf Ursachen und Auswirkungen von Freundschaftskrisen gelegt. Das Buch richtet sich insbesondere an Wirtschaftswissenschaftler und Sozialpsychologen, aber auch an alle, die sich für Freundschaftsbeziehungen und menschliches Verhalten interessieren.
Versandkostenfrei
lieferbar, ca. 10 Tage
34,90 €
inkl. MwSt.
Webcode: beck-shop.de/bjrdqw