Detailsuche

Link

Münchener Schriften zum Internationalen Steuerrecht
Heft 28: Konsolidierte Besteuerung im Abkommensrecht

Für die Praxis höchst bedeutsam
Universitäts-/Akademieschriften 
2009. Buch. XXVIII, 219 S. Softcover
C.H.BECK ISBN 978-3-406-59661-2
Gewicht: 410 g
Die Arbeit behandelt die Anwendung von Doppelbesteuerungsabkommen auf Rechtsträger, die in eine konsolidierte Besteuerung einbezogen sind am Beispiel der deutschen Organschaft, der österreichischen Gruppenbesteuerung sowie des US-amerikanischen consolidated return.
Im Zentrum der Arbeit stehen dabei zwei Grundfragen des Abkommensrechts: Welche Rechtsträger sind subjektiv berechtigt, den Schutz der Doppelbesteuerungsabkommen in Anspruch zu nehmen? Und welchen Rechtsträgern werden Einkünfte bei der Abkommensanwendung zugerechnet?
Diese Grundfragen werden bereits für die Anwendung der Doppelbesteuerungsabkommen auf Personengesellschaften rege diskutiert. Der Verfasser untersucht sie nun im Hinblick auf konsolidiert besteuerte Rechtsträger, nimmt aber auch zur aktuellen Diskussion im Bereich der Personengesellschaften Stellung.
Die Arbeit stellt damit eine grundlegende wissenschaftliche Untersuchung einer für die Praxis höchst bedeutsamen, in der Literatur jedoch bisher wenig behandelten Problematik dar.
Für Hochschullehrer, Studenten, Steuerberater und Richter.
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei
48,00 €
inkl. MwSt.
Webcode: beck-shop.de/brlt
Von Simon P. Link