Erschienen: 30.06.2013 Abbildung von Link | Kritik der Ökonomisierung sozialer Arbeit | 2013

Link

Kritik der Ökonomisierung sozialer Arbeit

Plädoyer für eine freudvolle Soziale Arbeit

lieferbar, ohne Aktualisierung

2013. Buch. 160 S. Hardcover

Königshausen & Neumann. ISBN 978-3-8260-5153-1

Format (B x L): 14 x 22,5 cm

Gewicht: 370 g

Produktbeschreibung

Die in diesem Buch versammelten Aufsätze wurden geschrieben in einer Zeit zunehmender sozialer Destruktionen und daraus sich ergebender individueller Deformationen. Es richtet sich an alle, die berufl ich mit Sozialer Arbeit befasst sind oder sich aus anderen Gründen für diesen Bereich interessieren und sich den Gedanken an eine nach Kriterien der Vernunft, der Humanität organisierte Gesellschaft noch nicht aus dem Kopf geschlagen haben oder haben schlagen lassen, an alle, denen der Mensch mehr ist als Spielball der Umstände und Ereignisse. Gemeinsam mit Bildung und Erziehung hat Soziale Arbeit ihren Zweck in der Mündigkeit der Subjekte, die eine wahrhaft menschliche Gesellschaft einzurichten vermögen. – Selbst seit nahezu 30 Jahren als Sozialarbeiter im Allgemeinen Sozialen Dienst des Jugendamtes Solingen tätig, möchte der Autor mittels der hier vereinten Aufsätze seine Kolleginnen und Kollegen dazu ermuntern, substantielle gesellschaftliche Veränderungen erneut zu ihrem Thema zu machen.

Gesamtwerk

Die 8. Auflage ist wieder auf sechs Bände angelegt. Darin finden sich übersichtlich und in systematischer Gliederung Vertragsmuster aus der Feder erfahrener Experten. Jedem dieser Muster folgen Anmerkungen, mit denen der dem Vertragsentwurf zu Grunde liegende Sachverhalt und die Gründe für die Wahl des spezifischen Formulars erläutert werden.

Autoren

  • Dieses Set enthält folgende Produkte:
      Auch in folgendem Set erhältlich:
      • nach oben

        Ihre Daten werden geladen ...