Detailsuche

Lingenau

Die Erhaltung des Altstadtmarktes von Sanaa

1994. Buch. 156 S.: 47 s/w-Abbildungen. Softcover
Reichert Verlag ISBN 978-3-88226-610-8
Format (B x L): 21 x 28 cm
Gewicht: 515 g
Das Werk ist Teil der Reihe:
Die vorliegende Arbeit beruht auf den persönlichen Eindrücken und unmittelbaren Erfahrungen Werner Lingenaus, die er in dreijähriger Mitarbeit an den Vorbereitungen zum Altstadterhalt von Sanaa sowie mehrerer Gutachterreisen zur Planung konkreter Restaurierungsvorhaben vor Ort sammelte.
Als zeitweiliger Bewohner der Altstadt von Sanaa erlebte er Standortgunst und -defizite der alten Madinah im eigenen Alltag und pflegte vertrauensvolle Kontakte zu anderen Bewohnern und Marktleuten. Bemühungen zum Erhalt des als Weltkulturdenkmal eingestuften historischen Stadtkerns von Sanaa und seines Marktes beschränken sich für Werner Lingenau daher nicht auf die technischen Belange von Restaurierungs- und Infrastrukturprojekten, sondern sehen daneben immer auch die betroffene Altstadtbevölkerung mit ihren Wertvorstellungen und Wahrnehmungsweisen, ihren Hoffnungen und Befürchtungen. Dabei sind insbesondere alle Planungen, die den Markt als ökonomisches Zentrum der Madinah betreffen, von existentieller Bedeutung für viele Familien der Altstadt. Die Einwohnerschaft der Madinah und die Marktleute mit ihren Stadtviertel-Gemeinschaften und Allianzgruppen sind deshalb nicht nur in alle Zielfindungs- und Entscheidungsprozesse einzubeziehen, sondern gleichzeitig auch das wichtigste Potenzial zu Umsetzung der Maßnahmen.
Im Zentrum der vorliegenden Arbeit steht deshalb die Frage, mit welchem Planungsansatz und welchem Instrumentarium diese Wechselbeziehungen Rechnung getragen werden kann und darüber hinaus den Zielkonflikten aus der ökonomischen Revitalisierung einerseits und dem geforderten Kulturerhalt andererseits zu entsprechen ist.
Die Untersuchung gliedert sich in vier Hauptteile: Im einführenden ersten Teil werden Überlegungen zur Bedeutung des Weltkulturdenkmals Altstadt Sanaa - nicht nur - für die islamische Welt wiedergegeben und in den Kontext des Entwicklungslandes Jemenitische Republik gestellt. Der zweite Teil enthält Bestandsaufnahmen und Analysen der Altstadt Sanaa und besonders des Marktkerns. Hier findet sich auch eine Darstellung und kritische Würdigung der bisherigen Anstrengungen zum Erhalt der Madinah von Sanaa. Im dritten Teil werden zwei Planungsalternativen gegenüber gestellt. Dem Vorschlag, die Marktbuden und Werkstätten auf dem historischen Marktgelände abschnittsweise abzureißen und durch zeitgemäße Bauten zu ersetzen, stellt Werner Lingenau das Konzept einer „Erhaltenden Erneuerung“ entgegen, das mit möglichst geringen externen Finanzmitteln und einer möglichst umfassenden Mobilisierung der vor Ort vorhandenen Kräfte die Umstellung auf heutige Anforderungen an einen Markt schafft, gleichzeitig aber die kulturelle Eigenständigkeit und Identität weitgehend bewahrt. Im Schlussteil werden Empfehlungen zum Planungsprozess aufgeführt und der Inhalt des Bandes in einer deutschen und einer englischen Zusammenfassung umrissen.
Versandkostenfrei
lieferbar, ca. 10 Tage
35,00 €
inkl. MwSt.
Webcode: beck-shop.de/brggh