Erschienen: 30.09.2014 Abbildung von Lindinger | Die Kamera als Monster | 2014

Lindinger

Die Kamera als Monster

Der dokumentarische Modus im neueren Horrorfilm

lieferbar, ca. 10 Tage

Monographie

2014. Buch. 98 S. Softcover

Nomos. ISBN 978-3-8487-1447-6

Gewicht: 197 g

Das Werk ist Teil der Reihe: Filmstudien; 68

Produktbeschreibung

„Die Kamera als Monster“ – mit diesem Ausdruck wurde die Rolle der dokumentarischen Kamera in The Blair Witch Project beschrieben. Die Anwendung des dokumentarischen Modus im Horrorgenre hat hier einen Meilenstein erfahren, jedoch reicht sie wesentlich weiter zurück. Bereits zur Stummfilmzeit unternahm man erste Versuche, Horrorsujets und dokumentarische Form zu verbinden. Autor Steffen Lindinger beschreibt in seinem Buch die Bedeutung der Kamera für die Realitätsdarstellung im Dokumentarfilm und analysiert den Nutzen, den diese Darstellung für das Horrorgenre hat. Er untersucht die Vorläufer auf ihre Alleinstellungsmerkmale und zeigt an späteren Filmen, wie diese Form im Horrorfilm weiterentwickelt werden kann.

Gesamtwerk

Die 8. Auflage ist wieder auf sechs Bände angelegt. Darin finden sich übersichtlich und in systematischer Gliederung Vertragsmuster aus der Feder erfahrener Experten. Jedem dieser Muster folgen Anmerkungen, mit denen der dem Vertragsentwurf zu Grunde liegende Sachverhalt und die Gründe für die Wahl des spezifischen Formulars erläutert werden.

Autoren

  • Dieses Set enthält folgende Produkte:
      Auch in folgendem Set erhältlich:
      • nach oben

        Ihre Daten werden geladen ...