Detailsuche

Linder

The Sequential Exercise Puzzle of Convertibles

2007. Buch. 188 S.: 22 s/w-Abbildungen, 12 s/w-Tabelle. Hardcover
Kovac ISBN 978-3-8300-3341-7
In englischer Sprache
Das Werk ist Teil der Reihe:
Im Gegensatz zu Aktienoptionen kann die vorzeitige Ausübung von Wandelanleihen beobachtet werden. Warum aber sollten rational handelnde Investoren Convertibles vorzeitig ausüben, wenn keine Dividende gezahlt wird?

In dieser Studie werden drei Aspekte der optimalen Ausübungspolitik betrachtet:

1. Die Ausübung nur eines Teils der Convertibles kann optimal sein, wenn ein großer Investor existiert und die Firma außer den Convertibles noch weitere Schulden aufgenommen hat.

2. Es existiert eine obere Schranke für Zinssätze, bei deren Überschreitung eine vorzeitige Ausübung in oligopolistischen Märkten nicht sinnvoll ist. Unter realistischen Annahmen lohnt sich die vorzeitige Ausübung lang laufender Convertibles nicht.

3. Bei positiven Konkurskosten sind Gläubiger gegenüber der emittierenden Firma zu Kompromissen bereit. Unter Umständen kann es für Investoren im Vorfeld einer Insolvenz besser sein, Inhaber von Eigenkapital zu sein anstelle von Wandelanleihen. In diesem Fall ist eine vorzeitige Ausübung von Convertibles optimal.
Versandkostenfrei
lieferbar, ca. 10 Tage
78,00 €
inkl. MwSt.
Webcode: beck-shop.de/upxm