Detailsuche

Lindemann

Struktur und Effizienz elektronischer Märkte

Ein Ansatz zur Referenzmodellierung und Bewertung elektronischer Marktgemeinschaften und Marktdienste
2000. Buch. 280 S. Hardcover
Josef Eul ISBN 978-3-89012-787-3
Format (B x L): 14 x 21 cm
Das Werk ist Teil der Reihe:
Elektronische Marktplätze sind aufgrund des Internets allgegenwärtig. Kaum ein Tag, an dem keine neuen werbewirksamen Botschaften über neue Marktplatzinitiativen der Industrie verbreitet werden. Dies betrifft sowohl den Business-to-Consumer als auch den Business-to-Business Bereich. Die Er¬folgsaussichten dieser Initiativen sind mangels begründeter Vorgehens- und Architekturmodelle sowie Bewertungskriterien fragwürdig. Jüngste Progno¬sen namhafter Analysten erwarten gar, daß nur jeder zehnte Marktplatz überlebensfähig sein wird.

Diese Arbeit entwickelt ein Referenzmodell für das Design, die Implementa¬tion und den Betrieb elektronischer Märkte. Das Referenzmodell Effizienter Elektronischer Märkte (REEM) wird im Kontext der Markttheorien und Fi¬nanzmärkte – deren Elektronisierung weit fortgeschritten ist – fundiert. Die vier identifizierten Modellierungsebenen betreffen die Marktgemeinschaft, Geschäftsprozesse, Marktdienste und Infrastrukturen, denen die Maße Allo¬kations-, Bewertungs-, Informations- und Betriebseffizienz gegenüberstehen. Die Erkenntnisse zur Struktur und Effizienz elektronischer Märkte werden abschließend mittels einer empirischen Analyse vier unterschiedlicher Marktformen überprüft: PriceSCAN.com (Direktsuchmarkt), NetMarket.com (Maklermarkt), BottomDollar.com (Händlermarkt) und eBay.com (Auktions¬markt).
Versandkostenfrei
lieferbar, ohne Aktualisierung
43,00 €
inkl. MwSt.
Webcode: beck-shop.de/bkaps