Detailsuche

Lin

Westlicher Geist im östlichen Körper?

»Medea« im interkulturellen Theater Chinas und Taiwans. Zur Universalisierung der griechischen Antike
2010. Buch. 376 S. Softcover
transcript ISBN 978-3-8376-1350-6
Format (B x L): 13,5 x 22,5 cm
Gewicht: 528 g
Das Werk ist Teil der Reihe:
Stehen weltweit aufgeführte griechische Tragödien tatsächlich - wie vielfach behauptet - für die 'Universalität' der antiken Kultur? Anhand einer Analyse zweier 'Medea'-Adaptionen aus China und Taiwan veranschaulicht Kuan-wu Lin die Problematik des gegenwärtigen interkulturellen Theaters: Die postmoderne Ästhetik wird ebenso in Frage gestellt wie die Tauglichkeit des postkolonialen Identitätskonzepts der 'Hybridität' als strategisches Mittel zur Befreiung von Exotismus und Kolonialismus. Die kulturwissenschaftliche Pionierleistung auf dem Gebiet des interkulturellen chinesischen Theaters bietet zugleich eine exemplarische Aufarbeitung postkolonialistischer Theorie-Begriffe.
Versandkostenfrei
lieferbar (3-5 Tage)
34,80 €
inkl. MwSt.
Webcode: beck-shop.de/bbvbmf