Erschienen: 31.08.2019 Abbildung von Kupsch | Martin Luthers Gebrauch der Heiligen Schrift | 1. Auflage | 2019 | beck-shop.de

Kupsch

Martin Luthers Gebrauch der Heiligen Schrift

Untersuchungen zur Schriftautorität in Gottesdienst und gesellschaftlicher Öffentlichkeit

lieferbar (3-5 Tage)

Fachbuch

Buch. Hardcover

2019

Mohr Siebeck GmbH & Co. K. ISBN 978-3-16-157575-4

Format (B x L): 16.9 x 23.9 cm

Gewicht: 837 g

Produktbeschreibung

Martin Luthers Forderung "sola scriptura - Allein die Schrift!" ist Kernbestand der Reformation. Zugleich ist das sogenannte Schriftprinzip seit der Aufklärung ständig umstritten. Alexander Kupsch untersucht die praktische Umsetzung der Schriftautorität bei Luther auf zwei Handlungsfeldern: Wie hat Luther die Schrift als Autorität im Gottesdienst eingesetzt - in der Lesung, der Predigt, dem Abendmahl und dem Gebet? Und: Welche Rolle spielt die Autorität der Schrift in der gesellschaftlichen Öffentlichkeit, für die ethische Bildung und Urteilsfindung und für die politische Beratung? Nach einer historischen Analyse des Bibelgebrauchs setzt der Autor Luthers Schrifttheologie ins Verhältnis zu modernen Konzeptionen von Schriftautorität.

Top-Produkte dieser Kategorie

Autoren

  • Rezensionen

    Dieses Set enthält folgende Produkte:
      Auch in folgendem Set erhältlich:
      • nach oben

        Ihre Daten werden geladen ...