Der Küttner: 3 Rechtsgebiete im Blick

Das jährlich neu erscheinende Personalbuch ist aufgebaut wie ein Lexikon. Es enthält über 400 Stichworte aus der betrieblichen Praxis und liefert zu jedem Stichwort die richtige Antwort - jeweils aus arbeitsrechtlicher, lohnsteuerrechtlicher und sozialversicherungsrechtlicher Sicht. Dieses Konzept sorgt für die umfassende, rasche und befriedigende Problemlösung in allen Fragen des Personalrechts.
Ein ausführliches Stichwortregister erschließt das Werk über die Hauptstichworte hinaus.

 

Vorteile auf einen Blick

  • über 400 Stichworte aus der betrieblichen Personalpraxis
  • umfassende und vernetzte Darstellung der Stichworte aus arbeitsrechtlicher, lohnsteuerrechtlicher und sozialversicherungsrechtlicher Sicht
  • ausführliches Stichwortverzeichnis für die schnelle und exakte Suche
  • alles auch online mit der im Buch zitierten Rechtsprechung, Verwaltung, Gesetzgebung im Volltext abrufbar
  • zusätzlich in der Online-Version: Vertragsmuster und Formulare und unterjährige Aktualisierungen zum 1.7., 1.10.2019 und 1.1.2020

Neue Stichworte – Antworten auf Ihre Fragen im Küttner

Essenszuschuss
Welche grundsätzlichen Möglichkeiten der Versteuerung bieten sich dem ArbGeb bei der Gewährung eines Essenszuschusses? Wie hoch ist der Sachbezugswert für ein Mittag- oder Abendessen in 2019? Wie hoch kann der Verrechnungswert einer vom Arb- Geb gewährten Essensmarke den amtlichen Sachbezugswert einer Mittagsmahlzeit übersteigen? Welche lohnsteuerlichen Bedingungen müssen für den Ansatz des Sachbezugswertes erfüllt sein?


Hamburger Modell
Welche Folgen löst die ärztliche Feststellung einer Teilarbeitsfähigkeit aus? Auf welcher gesetzlichen Grundlage basiert eine stufenweise Wiedereingliede rung in das Arbeitsleben? Kann der ArbN dazu gezwungen werden? Kann der ArbGeb dem ArbN krank heitsbedingt kündigen, ohne vorab zu versuchen, die Kündigung durch betriebliches Eingliederungsmanagement zu vermeiden? Kommt insoweit auch eine stufenweise Wiedereingliederung nach dem Hamburger Modell in Betracht? Besteht ein Vergütungsanspruch?

 

Mobiles Arbeiten
Wann liegt mobiles Arbeiten vor? Was ist der Unterschied zum Home-Offi ce oder zur Telearbeit? Liegt beim mobilen Arbeiten überhaupt ein Arbeitsverhältnis vor? Gelten die gesetzlichen Regelungen zum Arbeitsschutz und das Arbeitszeitgesetz? Welche Mitbestimmungsrechte hat der Betriebsrat? Was ist beim Desk-Sharing zu beachten, wer trägt die Kosten für Betriebs- und Arbeitsmittel? Wer übernimmt die Haftung bei einem Unfall?

 

Null-Stunden-Verträge
Welche Gemeinsamkeiten haben derartige Verträge? Handelt es sich dabei überhaupt um Arbeitsverträge? Wie ist die rechtliche Einordnung? Sind die Regelungen zur Abrufarbeit anwendbar? Sind zentrale Schutzvorschriften des Arbeitsrechts anzuwenden? Ist ein Null-Stunden-Vertrag per se sittenwidrig iSv § 138 BGB? Handelt es sich um eine geringfügige Beschäftigung? Wie werden derartige Verträge im Beitragsrecht behandelt? Greift der Sozialversicherungsschutz?

 

Auswahl an wichtigen Änderungen 2018/2019 im Arbeits- Sozial- und Steuerrecht

(in Klammern die davon betroffenen Hauptstichworte)

  • Qualifizierungschancengesetz (Arbeitsförderung, Berufsausbildungsförderung, Betriebliche Berufsbildung, Umschulung, Weiterbildung)
  • Teilhabechancengesetz – 10. SGB II-ÄndG (Langzeitarbeitslose, Arbeitslosengeld II, Teilhabe und Inklusion, behinderte Menschen)
  • G zur Weiterentwicklung des Teilzeitrechts – Einführung einer Brückenteilzeit (Teilzeitbeschäftigung, Beschäftigungsanspruch)
  • GKV-Versichertenentlastungsgesetz – GKV-VEG (Krankenversicherungsbeiträge, Sozialversicherungsbeiträge)
  • Pflegepersonal-Stärkungsgesetz – PpSG (Pflegeversicherungsbeiträge, Sozialversicherungsbeiträge)
  • G zur Vermeidung von Umsatzsteuerausfällen beim Handel mit Waren im Internet und zur Änderung weiterer steuerlicher Vorschriften (Jobticket, Fahrtkostenzuschuss, Fahrten zwischen Wohnung und Arbeitsstätte)
  • Beitragssatzverordnung 2019 (Arbeitsförderung, Arbeitslosenversicherungsbeiträge)
  • RV-Leistungsverbesserungs- und –Stabilisierungsgesetz (Rentenversicherungsbeiträge, Rentenversicherungsrechtliche Zeiten, Rentenbeginn, Erwerbsminderung, Altersrente)
  • Sozialversicherungs-Rechengrößenverordnung 2019 (Beitragsbemessungsgrenzen, Sozialversicherungsbeiträge, Rentenversicherungsbeiträge, Krankenversicherungsbeiträge)
  • Familienentlastungsgesetz – FamEntlastG (Kinderfreibetrag, Kindergeld, Kindervergünstigungen)
  • Zweites G zur Änderung des Seearbeitsgesetzes (Zeugnis)
  • Zweite Mindestlohnanpassungsverordnung (Mindestlohn, Geringfügige Beschäftigung, Praktikant)
  • Künstlersozialabgabeverordnung 2019 (Künstlersozialversicherung)
  • Neue Regelbedarfe in der Grundsicherung für Arbeitssuchende (Arbeitslosengeld II)
  • Insolvenzgeldverordnung (Insolvenz des Arbeitgebers)
  • Anpassung von Kündigungsfristen an Unionsrecht (Kündigung allgemein, Kündigungsfristen, Kündigungsschutz)
  • Umsetzung der Vorgaben des BVerfG zum Tarifeinheitsgesetz (Tarifeinheit, Tarifvertrag)
  • Sachbezugswerte 2019 (Sachbezug, Essenszuschuss)

 

Leseproben und Arbeitshilfen

nach oben

Ihre Daten werden geladen ...